Hamburg: Mann steigt mit Kühlschrank in Zug – wenig später sucht ihn die Polizei

In Hamburg stieg eine Mann mitsamt Kühlschrank in die Bahn (Symbolbild).
In Hamburg stieg eine Mann mitsamt Kühlschrank in die Bahn (Symbolbild).
Foto: picture alliance/dpa & IMAGO / Hanno Bode / blickwinkel

Ein Fahrgast, der in Hamburg am Hauptbahnhof in einen Zug stieg, hatte schweres Gepäck bei sich: Mit einem Kühlschrank setzte er sich in die Bahn.

Allerdings handelte es sich nicht um seinen eigenen Kühlschrank. Deshalb suchte die Polizei Hamburg wenig später den Mann.

Hamburg: Mann mit geklautem Kühlschrank unterwegs

Zuvor war der 45-Jährige auf dem Südsteg am Hauptbahnhof unterwegs, wo er aus einer Burger King-Filiale einen Getränkekühlschrank stahl und mit dem Gerät samt Inhalt schnurstracks in einen Zug stieg.

+++ Hamburg: Diese triste Straße ist ein echter Geheimtipp – jetzt wird sich hier alles ändern +++

Die Polizei informierte daraufhin die Kollegen der Bundespolizei, die sich der Sache annahmen. Laut Pressemitteilung wurde der Mann in Hannover anschließend von einer Streife empfangen.

Der Lette war sich demnach zunächst keiner Schuld bewusst und behauptete, dass er den Kühlschrank geschenkt bekommen habe. Doch Kamerabilder konnten das Gegenteil zeigen.

---------------

Daten und Fakten zum Hauptbahnhof Hamburg:

  • Der Hamburger Hauptbahnhof ist der wichtigste und größte Bahnhof in Norddeutschland
  • In seiner heutigen Form wurde der Hamburger Hauptbahnhof am 6. Dezember 1906 in Betrieb genommen
  • Architekten: Oberbaurat Caesar und das Architektengremium Reinhardt/Süßenguth aus Berlin
  • Heute nutzen knapp 550.000 Reisende und Besucher täglich den etwa 50.000 Quadratmeter großen Hamburger Hauptbahnhof
  • Auf 14 Gleisen verkehren täglich über 800 Züge des Fern- und Nahverkehrs und rund 1.200 S-Bahnen.

---------------

Hamburg: Vom Zug ins Gefängnis

Bei einer Kontrolle stellten die Beamten zudem fest, dass der Mann bereits wegen anderer Vergehen gesucht wurde. Auf ihn wartet eine 40-tägige Haftstrafe wegen Diebstahls. Auch wird gegen ihn wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

------------

Mehr News aus Hamburg:

-------------

Nun sitzt der Mann im Gefängnis. Der geklaute Kühlschrank ist unterdessen wieder zurück auf dem Weg nach Hamburg. (mik)