Veröffentlicht inHamburg

Hamburg Hauptbahnhof: Polizei kontrolliert 10 Menschen – einer geht direkt in die Haftanstalt

Hamburg Hauptbahnhof.jpg
Hamburg Hauptbahnhof: Irgendwas ist immer los – auch in Zeiten von Corona... Foto: imago images/Jürgen Ritter

Das nennt man wohl einen Glücksgriff. Oder auch Dummheit. Im Rahmen einer Kontrolle von einer zehnköpfigen Gruppe, die am Hauptbahnhof Hamburg Reisende bepöbelte, hat die Bundespolizei einen 49-Jährigen festgenommen.

Es stellte sich heraus, dass gegen den Mann ein europäischer Haftbefehl wegen Zuhälterei vorlag, wie die Bundespolizei am Sonntag mitteilte. Der alkoholisierte Mann wurde vom Hauptbahnhof Hamburg in eine Haftanstalt gebracht.

Hamburg Hauptbahnhof: Alle hatten schon irgendwas angestellt

Ein stark alkoholisierter 27-Jähriger verbrachte außerdem eine Nacht in einer Gewahrsamszelle, weil er einem zuvor im Rahmen der Kontrolle erteilten Platzverweis gegen die Gruppe nicht nachkam.

+++ Hamburg: Auto steht im Parkverbot – das wird einer Radfahrerin zum Verhängnis +++

Bei der Überprüfung der anderen Personen stellten die Beamten zudem acht Fahndungsnotierungen der Staatsanwaltschaft Hamburg zur Ermittlung der Aufenthaltsorte fest. Dabei ging es den Angaben zufolge unter anderem um Bandendiebstahl, gefährliche Körperverletzung, Verkehrsunfallflucht und Betrug. (jds/dpa)

———————————–

MOIN.DE ist das neue Newsportal für Hamburg und den Norden. Wer wir sind und was wir vorhaben – hier weiterlesen >>

Und wie findest du MOIN.DE? Schreib uns deine Meinung – klipp & klar an moin@moin.de!

Hier findest du uns bei Facebook >>

Und hier auf Instagram >>

———————————–