Veröffentlicht inHamburg

Hamburg Hauptbahnhof: Mann möchte auf die Toilette gehen – kurz darauf befindet er sich im Gefängnis

Die krassesten Hamburger Kriminalfälle

Am Hauptbahnhof in Hamburg endete ein Toilettengang am Montag für einen Mann folgenreich.

Zum Glück war die Polizei in der Nähe und konnte die Eskalation im Hauptbahnhof von Hamburg verhindern.

Hamburg Hauptbahnhof: Deswegen landete der Mann im Knast

Wie die Beamten mitteilen, waren zwei Männer am Montagabend vor der Toilettenanlage im Hamburger Hauptbahnhof in Streit geraten.

Offenbar waren sie sich uneins darüber, wer zuerst die Toilette benutzen dürfe. Auch Reisende fühlten sich von den „Streithähnen“ belästigt.

+++ Hamburg: Mann bekommt Gas-Rechnung in Höhe einer halben Milliarde Euro! Dann beginnt der Albtraum +++

Kurz danach bemerkte eine Streife der Hamburger Polizei die beiden Männer. Die Beamten unterbanden das Streitgespräch und unterzogen sie einer Kontrolle.

—————

Daten und Fakten über Hamburg:

  • Hamburg ist als Stadtstaat ein Land der Bundesrepublik Deutschland.
  • Hamburg ist mit rund 1,9 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Deutschlands und die drittgrößte im deutschen Sprachraum.
  • Das Stadtgebiet ist in sieben Bezirke und 104 Stadtteile gegliedert, darunter mit dem Stadtteil Neuwerk eine in der Nordsee gelegene Inselgruppe.
  • Der Hamburger Hafen zählt zu den größten Umschlaghäfen weltweit.
  • Die Speicherstadt und das benachbarte Kontorhausviertel sind seit 2015 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes
  • International bekannt sind auch das Vergnügungsviertel St. Pauli mit der Reeperbahn sowie das 2017 eröffnete Konzerthaus Elbphilharmonie.

—————

Hamburg Hauptbahnhof: Mann muss ins Gefängnis

Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass einer der beiden mit einem Untersuchungshaftbefehl der Staatsanwaltschaft Hamburg gesucht wurde.

+++ Hamburg: Sie erfüllen Menschen ihren letzten Wunsch – „Total schön“ +++

Ihm wird zur Last gelegt, mehrfach Notrufe missbräuchlich getätigt zu haben sowie Personen beleidigt und geschlagen zu haben.

Ferner wurde er mit acht Fahndungsnotierungen diverser Staatsanwaltschaften zur Ermittlung des Aufenthaltsortes, unter anderem wegen mehrfacher Beleidigung, Nötigung und Verstoßes gegen das Waffengesetz, gesucht.

—————

Mehr News aus Hamburg:

—————

Die Polizei verhaftete den 61-Jährigen und brachte ihn ins Revier am Hauptbahnhof.

Dort bestätigte ein Amtsarzt seine Hafttauglichkeit, woraufhin der 61-Jährige in die Untersuchungshaftanstalt überstellt wurde. (mae)