Hund aus Hamburg steht nicht auf Knochen und Leckerlis – aber dafür DARAUF

Dieser Hund hat einen ganz besonderen Wunsch für sein neues Zuhause.
Dieser Hund hat einen ganz besonderen Wunsch für sein neues Zuhause.
Foto: Hamburger Tierschutzverein

Leckerlis? Da sagt kaum ein Hund nein. Knochen oder Bälle, die man zerkauen kann – auch sehr beliebt. Dieser Hund aus Hamburg aber hat eine andere Vorliebe. Er heißt „Buddy“. Und er sucht gerade ein neues Zuhause. Wie wär's?

Das Tierheim in Hamburg beschreibt ihn als einen sehr aktiven Hund. Außerdem verrät es, was der Traum des Vierbeiners ist. Im Gegensatz zu anderen Hunden, hat dieser nichts mit Nascherein, Knochen oder Bällen zu tun.

+++ Hamburg: Messer-Attacke! Vater stirbt, Sohn schwebt in Lebensgefahr +++

Hamburg: Hund möchte keine Leckerlis

Statt sich auf einen Leckerbissen zu freuen, wünscht sich der 56 Zentimeter hohe Dogo-Argentino-Mischling in seinem neuen Zuhause eine mit Wasser gefüllte Strandmuschel. Auf einem Foto des Hamburger Tierschutzvereines ist sogar zu sehen, wie er in einer blauen Strandmuschel liegt und die Abkühlung sichtlich genießt.

-----------------------------------

Daten und Fakten zum Hamburger Tierschutzverein:

  • Vollständiger Name: Hamburger Tierschutzverein von 1841 e. V. (HTV)
  • Sitz in der Süderstraße 399 im Hamburger Stadtteil Hamm
  • Zentrale Aufgabe ist der Betrieb des dortigen Tierheims
  • Der Verein hat über 5.000 Mitglieder und rund 90 Mitarbeiter im Tierheim
  • Jährlich werden bis zu 10.000 Tiere aufgenommen
  • Die jährlichen Kosten für das Tierheim belaufen sich auf fünf Millionen Euro
  • Die Hälfte der Summe wird durch Spenden, Mitgliedsbeiträge und Erbschaften aufgebracht

-----------------------------------

Wer also eine Strandmuschel besitzt und bereit wäre, diese mit Wasser zu füllen, der würde dem 33 Kilogramm schweren Hund eine große Freude bereiten.

+++ Hamburg: Neues Gebäude in der Hafencity geplant! Es wird nicht nur die Hamburger umhauen +++

Buddy ist generell ein aktiver Hund. Zwar sei er am Anfang etwas misstrauisch fremden Personen gegenüber, schreibt der Hamburger Tierschutzverein, aber man könne ihn leicht davon überzeugen, dass keine Gefahr droht. Wenn er dann erst einmal aufgeblüht wäre, würde er Kommandos, Suchspiele, Parcours und Schwimmen lieben.

+++ Hamburg: MEGA-AUFREGER! Ist dieser Klotz sinnvoll – oder wurden Millionen verschwendet? +++

Langeweile ist etwas, was der Dogo-Argentino-Mischling nicht kennt. Man müsse ihm noch beibringen, dass es er auch einmal entspannen und warten muss.

Hamburg: DAS kann er noch nicht

Ebenso noch trainiert werden muss die Leinenführigkeit. Der Hund besitze aber einen sehr guten Grundgehorsam und vertrage sich gut mit größeren Hündinnen.

-----------------------------------

Mehr News aus Hamburg:

-----------------------------------

Buddy sei der perfekte Hund für aktive Menschen. Falls sich jemand so beschreiben würde und zufällig noch eine blaue Strandmuschel hat, die er zu einem Hundekorb umfunktionieren möchte, dann kann er eine Selbstauskunft des Hamburger Tierschutzvereines ausfüllen und an kontakt@hamburg-tierschutzverein.de senden. (fk)