Hamburg: Im Hafen legt ein Schiff an, doch dann geht etwas schief

Hamburg: Unfall im Containerhafen der Hansestadt
Hamburg: Unfall im Containerhafen der Hansestadt
Foto: Daniel Bockwoldt/dpa

Die Flotte der Aida ist sicherlich beeindruckend anzuschauen, wenn sie in den Hafen von Hamburg einläuft. Doch die größten Schiffe, die die Hansestadt anfahren, sind bei weitem nicht die Kreuzfahrtschiffe.

Containerschiffe und Massengutschiffe sind die wahren Giganten, die in den Hafen von Hamburg einfahren. Und wenn da mal was passiert, läuten sofort die Alarmglocken.

Hamburg: Unfall im Hamburger Hafen

Beim Ausladen eines Containerschiffes im Hamburger Hafen ist am Dienstag ein mit Birkenholz beladener Container ins Wasser gerutscht.

Beim Löschen der Ladung sei durch den Kran der Containerbrücke ein Container samt eines Lukendeckels angehoben worden, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag in Hamburg.

Hamburg: Verletzt wurde niemand

Möglicherweise habe sich eine Verriegelung nicht gelöst.

+++ Hamburg: Herrenloses Boot sorgt für Riesen-Einsatz – dann kommt plötzlich DAS raus +++

Durch die Schieflage des Lukendeckels war ein zweiter Container ins Rutschen geraten und deshalb über die Reling ins Hafenbecken gefallen.

Die Feuerwehr fischte das Teil wieder aus dem Wasser. Verletzt wurde zum Glück niemand.

---------------

Mehr Nachrichten aus Hamburg:

---------------

Die Höhe des Schadens war zunächst nicht bekannt. (dpa)