Veröffentlicht inHamburg

Hund in Hamburg: Kleines Mädchen weint um seinen Vierbeiner – aber es gibt ein Happy End

Hund-Fiete-Hamburg.jpeg
Hund Fiete geriet in Hamburg-Wilhelmsburg in eine verzwickte Situation Foto: Blaulicht-News.de

Hamburg. 

Erst einmal bekamen die Mitarbeiter der Feuerwehr Hamburg einen Schock: Als sie heute Mittag gegen halb eins von einer aufgeregten Frau angerufen wurden, hörten sie im Hintergrund ein Kind weinen.

War es verletzt? Glücklicherweise nicht. Aber sowohl das Kind als auch die Mutter waren aufgebracht und verzweifelt: Ihr Hund Fiete war in Not!

Hamburg: Hund Fiete brauchte Hilfe!

Der heißgeliebte Familienhund hatte es irgendwie geschafft, in einem Kaninchenbau festzustecken. Seit einer Stunde versuchte der sechsjährige Vierbeiner, sich aus seiner misslichen Lage zu befreien.

Die Besitzerin hatte vergeblich alles probiert, um ihm zu helfen. Jetzt mussten die Profis ran.

———————————–

MOIN.DE ist das neue Newsportal für Hamburg und den Norden. Wer wir sind und was wir vorhaben – hier weiterlesen >>

Und wie findest du MOIN.DE? Schreib uns deine Meinung – klipp & klar an moin@moin.de!

Hier findest du uns bei Facebook >>

Und hier auf Instagram >>

———————————–

Die freiwillige Feuerwehr brach sofort zum Park an der Vehringstraße in Wilhelmsburg auf. Dort begutachteten sie die vertrackte Situation und hörten Fiete unterirdisch jämmerlich bellen.

Die Besitzerin war verzweifelt – und ihre kleine Tochter weinte bitterlich.

Besitzerin und kleine Tochter in Angst

Die Retter forderten weitere Unterstützung an und begannen, das Erdreich auszuheben, um den kleinen Hund zu befreien. Der Einsatz gestaltete sich langwierig.

———————————–

Mehr News aus Hamburg

———————————–

Doch schließlich, nach fast einer Stunde Arbeit, konnten sie den Hund wieder ans Tageslicht befördern. Lebend und unverletzt wurde Fiete seiner Besitzern und dem kleinen Mädchen übergeben.

Diese waren überglücklich. Dank der Feuerwehrleute hat die Familie ihren Vierbeiner wieder. Fiete wird sich heute vor Umarmungen und Leckerlis vermutlich kaum mehr retten können. (wt)