Hamburg: Mann wird wegen fehlender Maske kontrolliert – die ist kurze Zeit später allerdings sein kleinstes Problem

Der Bahnhof in Hamburg-Harburg am späten Abend.
Der Bahnhof in Hamburg-Harburg am späten Abend.
Foto: Lars Hansen / xl

Einsatz für die Polizei in Hamburg am späten Samstagabend. Gegen 22 Uhr waren die Beamten im Süden der Stadt unterwegs.

Ins Visier geriet ihnen dort am Bahnhof von Hamburg-Harburg ein Mann, der keinen Mund-Nasen-Schutz trug, was in Bahnhöfen und auf Bahnsteigen im Zuge der Corona-Regelungen Pflicht ist – genau wie in den Zügen.

Hamburg: Kontrolle am Bahnhof

Nachdem der Mann auf sein Fehlverhalten hingewiesen wurde, kontrollierte die Polizei laut eigener Angaben dessen Personalien.

+++ Hamburg: Kapitän ist außer sich über DIESE Zustände – „Dem muss Einhalt geboten werden“ +++

Was dann herauskam, ließ den fehlenden Mund-Nasen-Schutz zum geringsten Problem des Mannes werden. Es standen nämlich zwei Ausschreibungen zur Festnahme aus.

Hamburg: Mann ab in die Haftanstalt

Der Verurteilte wurde seit Ende April 2021 mit zwei Haftbefehlen wegen zahlreicher Diebstahldelikte gesucht.

------------

Mehr News aus Hamburg:

------------

Der Mann hatte sich einer Ladung zum Strafantritt nicht gestellt und noch eine Freiheitsstrafe von über acht Monaten zu verbüßen. Er wurde anschließend einer Haftanstalt zugeführt.