Hamburg: Mann stürzt aus Hotelzimmer, wenig später folgt ein zweiter Mann – Polizei vor einem Rätsel

Am Donnerstagabend ist in Hamburg ein Mann aus dem Fenster eines Hotels gestürzt.
Am Donnerstagabend ist in Hamburg ein Mann aus dem Fenster eines Hotels gestürzt.
Foto: Blaulicht-News.de (Montage: MOIN.DE)

Ein absolute skurriler Vorfall ereignete sich am Donnerstagabend in Hamburg-Ohlsdorf. Plötzlich fiel ein Mann aus einem Hotelzimmer und stürzte sieben Meter in die Tiefe, wo er bewegungslos auf dem Boden liegen blieb.

Wie es dazu kam, ist unklar. Was danach in Hamburg-Ohlsdorf passierte, stellt die Polizei vor ein gewaltiges Rätsel.

Hamburg: Zweiter Mann stürzt aus Fenster – und flüchtet

Nur Sekunden nach dem schlimmen Fenstersturz klettert nämlich offenbar ein zweiter Mann aus dem gleichen Hotelzimmer des Best Western Hotel in Ohlsdorf. Auch der 34-Jährige stürzt aus dem Fenster.

+++ Hamburg: Impfzentrum-Chef macht klar, was Menschen ohne Impfung droht +++

Anschließend entreißt der Jüngere der Beiden dem am Boden liegenden Mann offenbar eine schwarze Umhängetasche – und flüchtet in Richtung Bahnhof Ohlsdorf.

Auf dem Bahnhofsvorplatz angekommen, soll er nach Angaben eines Reports auf Spanisch mehrere Personen angeschrieben haben. Mehrere Menschen wählten den Notruf.

Großaufgebot an Rettungs- und Einsatzkräften rückt nach Hamburg-Ohlsdorf aus

Aufgrund der der sehr unübersichtlichen Lage wird ein Großaufgebot an Rettungs- und Einsatzkräften alarmiert. Die Feuerwehr rückt mit einem Rettungswagen, einem Löschfahrzeug und einer Notärztin an.

Die Polizei setzt diverse Streifenwagen, Zivilfahnder und die neue Spezialeinheit USE (Unterstützungsstreife für besondere Einsatzlagen) ein. Der anliegende Bahnsteig und der Bahnhofsvorplatz werden durchkämt. Auch das Hotel wird durchsucht.

+++ Aida-Passagier bekommt Corona-Diagnose – es folgt ein irre Odyssee! „Wollten uns hier nicht haben“ +++

Kurze Zeit später wird der Geflüchtete von der Polizei in Tatortnähe festgenommen. „Warum der 34-Jährige sich zunächst mit einer Tasche in Richtung einer Bushaltestelle entfernte, ist unklar“, sagt Florian Abbenseth, Sprecher der Polizei Hamburg, zu MOIN.DE.

Hamburg: Mehrere Tausend Euro Bargeld in der Tasche

In der Tasche, die sichergestellt wurde, befanden sich laut des Polizeisprechers mehrere Tausend Euro Bargeld. „Bislang gibt es allerdings keine Anhaltspunkte dafür, dass es sich um einen Diebstahlsversuch gehandelt haben könnte“, so Abbenseth.

Warum die beiden Männer aus dem Fenster des Hotelzimmers gestürzt sind, ist ebenfalls weiter unklar. Beide Männer zogen sich bei den Stürzen Verletzungen zu. Der 52-Jährige wird in Begleitung eines Notarztes in die Uniklinik Hamburg Eppendorf gebracht.

Polizei Hamburg nimmt Ermittlungen auf

„Der Ältere zog sich mehrere Frakturen in beiden Armen und Beinen sowie einen Beckenbruch zu, der Jüngere erlitt ebenfalls einen Beckenbruch. Keiner von ihnen befand sich in Lebensgefahr“, erklärt Abbenseth.

Der 34-Jährige befindet sich nach seiner Vernehmung auf dem Polizeirevier inzwischen ebenfalls im Krankenhaus. Er hatte bereits bei seiner Festnahme über starke Schmerzen geklagt.

---------------

Mehr News aus Hamburg:

Hamburg: Menschen genervt von Verkehrssündern! Deshalb greifen sie zu einer krassen Maßnahme – „Zum Kotzen“

Udo Lindenberg erhält zu viel Fanpost – er trifft eine drastische Entscheidung

Hamburg: Skandal-Rapper taucht vor Gericht nicht auf – wer seine Vorgeschichte kennt, wird sich nicht wundern

---------------

Das Landeskriminalamt (LKA) der Polizei Hamburg hat noch am Donnerstagabend die Ermittlungen aufgenommen. Diese dauern auch am Freitag noch an.

Hamburg: Blankotank- sowie Kreditkarten und Kartenlesegerächte sichergestellt

Bei der Durchsuchung des Hotelzimmers wurden umfangreiche Beweismittel sichergestellt, die im Zusammenhang mit möglichen Urkunden- und Ausweisfälschungen stehen.

So wurden in dem Hotelzimmer unter anderem Blankokreditkarten, sowie Blankotankkarten und Kartenlesegeräte sichergestellt. „Zu den Hintergründen dieser Funde wurden gesonderte Ermittlungen aufgenommen“, teilt der Polizeisprecher mit. (mk)