Hamburg: Fahrradfahrer fährt am Bahngleis entlang – plötzlich schubst ihn jemand vor den Zug

Ein tragisches Unglück in Hamburg.
Ein tragisches Unglück in Hamburg.
Foto: Blaulicht-News.de

Ein tragisches Unglück ereignete sich am Dienstagnachmittag in Hamburg-Ohldorf.

Ein 56-jähriger Mann in Hamburg verlor sein Leben, als ein Zug ihn überrollte. Auf die Gleise wurde er von einem Mann gerempelt!

Hamburg: Mit dem Fahrrad am Bahngleis

Das Opfer soll mit dem Fahrrad unterwegs gewesen sein, als der Unfall passierte. Nach Zeugenaussagen und Videoaufnahmen soll der Mann zwischen eine fahrende S-Bahn und die Bahnsteigkante geraten sein, sagte ein Sprecher der Bundespolizei der Deutschen Presse-Agentur.

Der 56-Jährige wurde dabei so schwer verletzt, dass er verstarb. Die S-Bahn soll ihn überrollt haben, hieß es von der Polizei.

+++ Hamburg Hagenbeck: Große Trauer im Tierpark – „Ein herber Verlust“ +++

---------------

Daten und Fakten über Hamburg:

  • Hamburg ist als Stadtstaat ein Land der Bundesrepublik Deutschland.
  • Hamburg ist mit rund 1,9 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Deutschlands und die drittgrößte im deutschen Sprachraum.
  • Das Stadtgebiet ist in sieben Bezirke und 104 Stadtteile gegliedert, darunter mit dem Stadtteil Neuwerk eine in der Nordsee gelegene Inselgruppe.
  • Der Hamburger Hafen zählt zu den größten Umschlaghäfen weltweit.
  • Die Speicherstadt und das benachbarte Kontorhausviertel sind seit 2015 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes
  • International bekannt sind auch das Vergnügungsviertel St. Pauli mit der Reeperbahn sowie das 2017 eröffnete Konzerthaus Elbphilharmonie.

---------------

Rettung in Hamburg kam zu spät

Passanten sollen den Mann aus dem Gleisbett gezogen haben. Doch jede Hilfe kam zu spät.

Die Polizei geht nach Sichtung der Überwachungsvideos tatsächlich von Absicht aus. Eine Person schubste den Mann und flüchtete direkt nach der Tat.

---------------

Mehr News aus Hamburg:

---------------

Nach dem Rempler wurde zwei Tage lang gesucht. Am Donnerstag fingen Polizisten ihn am Hamburger Flughafen ab und stellten Beweismittel sicher. Er soll 62 Jahre alt sein und nach Angaben der „Morgenpost (MOPO)“ am Donnerstag gegen 18 Uhr aus München angekommen sein, nachdem er auf Geschäftsreise gewesen ist.

Der Mann wurde verhaftet. Er soll zeitnah dem Haftrichter vorgestellt werden. Die weiteren Ermittlungen der Mordkommission (LKA 41) der Polizei und der Abteilung für Kapitaldelikte der Staatsanwaltschaft dauern an. (dpa/lfs)