Hamburg: 14-Jähriger klaut seinem Opa 4.000 Euro – danach ist richtig Abfahrt in der Hansestadt

Ein 14-Jähriger war in Norddeutschland auf Shoppingtour (Symbolbild).
Ein 14-Jähriger war in Norddeutschland auf Shoppingtour (Symbolbild).
Foto: IMAGO / Sven Simon

Da hat ein 14-Jähriger aber ordentlich zugelangt! Wie die Bundespolizei Hannover mitteilte, bediente sich der Jugendliche aus Sassnitz (Rügen) am Geld seines Großvaters und klaute diesem insgesamt 4.000 Euro. Mit seiner Beute fuhr er anschließend nach Hamburg.

Dort ließ es der Jugendliche dann ordentlich krachen. Doch in Hamburg war sein Ausflug noch nicht zu Ende.

Hamburg: Reise quer durch Norddeutschland

Am Mittwoch patrouillierten Bundespolizisten in einem Fernzug von Hannover Richtung Wolfsburg. Dort wurden sie auf den 14-Jährigen aufmerksam, da dieser seine Mund-Nasenbedeckung unter dem Kinn trug.

Bei der anschließenden Kontrolle staunten die Beamten nicht schlecht.

+++ Hamburg: Kein Feuerwerk an Silvester? Das gilt zum Jahreswechsel in der Hansestadt +++

Der Jugendliche war bereits am Sonntag von einer Jugendeinrichtung in Berlin als vermisst gemeldet worden. Die Bundespolizei nahm ihn zunächst in Gewahrsam und brachte ihn zur Wache.

Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass der Jugendliche seinem Großvater in Plön (Schleswig-Holstein) zuvor 4.000 Euro gestohlen hatte und sich anschließend auf den Weg machte, um nach Hamburg zu reisen.

---------------

Daten und Fakten über Hamburg:

  • Hamburg ist als Stadtstaat ein Land der Bundesrepublik Deutschland.
  • Hamburg ist mit rund 1,9 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Deutschlands und die drittgrößte im deutschen Sprachraum.
  • Das Stadtgebiet ist in sieben Bezirke und 104 Stadtteile gegliedert, darunter mit dem Stadtteil Neuwerk eine in der Nordsee gelegene Inselgruppe.
  • Der Hamburger Hafen zählt zu den größten Umschlaghäfen weltweit.
  • Die Speicherstadt und das benachbarte Kontorhausviertel sind seit 2015 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes
  • International bekannt sind auch das Vergnügungsviertel St. Pauli mit der Reeperbahn sowie das 2017 eröffnete Konzerthaus Elbphilharmonie.

---------------

Hamburg: 14-Jähriger verprasst Diebessumme

In der Hansestadt übernachtete er nach eigenen Angaben mit einem Freund in Hotels.

Die 4.000 Euro hatte er innerhalb von drei Tagen Tage bis auf die letzten 50 Cent ausgegeben und kaufte sich davon zum Beispiel Markenkleidung, Parfum und ein neues Smartphone. Für die Fahrkarte zurück nach Berlin reichte es dann aber nicht mehr.

---------------

Mehr News aus Hamburg:

---------------

Der Großvater hatte bereits eine Strafanzeige bei der Polizei erstattet. Sein Enkel gab gegenüber den Beamten zu, die Jugendeinrichtung verlassen zu haben ohne sich abzumelden.

Die gekauften Sachen wurden durch die Bundespolizei zur Beweissicherung beschlagnahmt.

Da die Beamten den Vater des 14-Jährigen nicht erreichten konnten, übergaben sie ihn vorerst in die Obhut des Jugendamts Hannover.

Polizisten wird man in der nächsten Zeit auf Sylt öfters sehen. Dort wird es vermehrt Kontrollen geben. Worum es geht, erfährst du >>> hier. (mae)