Veröffentlicht inHamburg

Hamburg: Passanten entdecken kranken Seehund – ein besonderer Retter eilt dem Tier zur Hilfe

Hamburg Seehund Elbstrand Teufelsbrück Blankenese Schwanenvater Schwäne
In Hamburg haben Passanten am Elbstrand einen kränkelnden Seehund gefunden (Symbolbild). Foto: imago images/BIA

Hamburg. 

Spaziergänger haben am Elbstrand in Hamburg eine unglaubliche Entdeckung gemacht.

Die Passanten aus Hamburg fanden auf der Höhe Teufelsbrück am Mittwochmorgen einen Seehund!

Hamburg: Seehund am Elbstrand

Sofort alarmierten die Spaziergänger die Polizei, die jedoch nicht für Tierrettungen ausgebildet sind. Deshalb riefen die Beamten den Schwanenvater Olaf Nieß hinzu.

Der 50-Jährige betreut Hamburgs Alsterschwäne und kümmert sich um Natur- und Umweltfragen. Auch verwaisen Seehunden nimmt Nieß regelmäßig in Gewahrsam.

Schwanenvater rettet das Tier

So konnte er auch in diesem Fall Hilfe leisten: Wie die „Bild“ berichtet, konnte der Schwanenvater das kränkelnde Tier einfangen und mit einem Transport ins Schwanenquartier bringen.

—————

Mehr News aus Hamburg:

Hamburg Flughafen: „Jeden vierten Flug streichen“ – Diese Ziele könnten bald nicht mehr erreichbar sein

HVV: Jeden Morgen steht ein Mann am U-Bahnsteig und winkt – hier ist seine Geschichte

Hamburg: Restaurants wieder offen nach Corona – das passierte, als wir im Kultlokal „VLET“ essen gehen wollten

—————

Dort wurde der männliche Seehund gefüttert und untersucht. Da das Tier keine schwerwiegenden Erkrankungen aufwies, hat der Experte es der Seehundstation Friedrichskoog übergeben. Dort soll der Seehund aufgepäppelt und bald wieder in die Freiheit entlassen werden. (lh)