Hamburg: TV-Arzt Dr. Wimmer ist wieder Papa geworden – hier zeigt er erstmals seine Tochter

Es gibt tolle Neuigkeiten von TV-Arzt Dr. Johannes Wimmer aus Hamburg
Es gibt tolle Neuigkeiten von TV-Arzt Dr. Johannes Wimmer aus Hamburg
Foto: picture alliance / Stephan Persch | Stephan Persch

Es sind schöne Neuigkeiten und Eindrücke, die TV-Arzt Dr. Johannes Wimmer aus Hamburg hier teilt. Auf Instagram zeigt er Fotos seiner frischgeborenen Tochter.

Wimmer und seine Frau Clara sind wieder Eltern geworden. „Mutter und Kind sind wohlauf! Wir sind unendlich dankbar – und einfach sehr glücklich“, schreibt der Vater zu den Bildern. Viele Menschen nehmen Anteil am Schicksal der Familie aus Hamburg.

Hamburg: „Ein Gefühl, für das es keine Worte gibt“

Die Eltern haben viel Leid erlebt. Ihre kleine Tochter Maximilia war an einem Hirntumor erkrankt. Im November vergangenen Jahres erlag das Mädchen im Alter von neun Monaten dem Tumor (MOIN.DE berichtete). Danach zog sich der TV-Arzt erst einmal zurück.

+++ Sylt: Insel-Preise explodieren! Unfassbar, was DIESE 15 Quadratmeter kosten +++

Dass Johannes Wimmer und seine Frau Clara wieder Eltern werden, darüber hatte erst vor wenigen Tagen die „Bild-Zeitung“ berichtet. Demnach schreibt der Arzt aus Hamburg in seinem Buch „Wenn die Faust des Universums zuschlägt“, das „Bild“ vorab vorliegt:

„In meinem Herzen wechseln sich Traurigkeit, weil ich dieses kleine Mädchen unendlich vermisse, und überbordende Freude auf ein neues Leben ab.“

Jetzt ist seine kleine Tochter auf der Welt. Ein neues Leben beginnt. „Ein Gefühl, für das es keine Worte gibt“, schreibt Wimmer neben die Bilder bei Instagram. „Wir umarmen das Leben und stellen uns vor, dass sich die Seelen von Maximilia und ihrer kleinen Schwester irgendwo auf dem Weg begegnet sind.“

Die Anteilnahme an der Geburt der Tochter ist groß. In den Kommentaren zu dem Beitrag finden sich viele Glückwünsche, Freude, Rührung und Aussagen wie diese: „Puh, jetzt habe ich Gänsehaut und Tränen in den Augen. Ist das schön!“.

Hamburg: Forschung voranbringen

Johannes Wimmer hatte das schwere Schicksal seiner Familie immer wieder mit der Öffentlichkeit geteilt. Nach dem Tod seiner Tochter Maximilia hatte der Arzt aus Hamburg bei der „Ein Herz für Kinder“-Gala im Dezember 2020 über diese unglaublich schwere Zeit gesprochen. Er zeigte sich damals kämpferisch. Auch für andere Familien, die ein ähnliches Schicksal haben.

---------------

Mehr News aus Hamburg:

---------------

Wimmer setzt sich jetzt dafür ein, dass die Forschung mehr Erkenntnisse über schwere Tumorerkrankungen ziehen kann. (kbm)