Veröffentlicht inHamburg

Hamburg: Zoll überprüft Landwirte – das Ergebnis ist beunruhigend

Hamburg Zoll Landwirte Erntehelfer Saisonarbeiter Mindestlohn
Saisonarbeiter bei der Erdbeer-Ernte. Auch auf den Feldern in Hamburg sind zahlreiche Erntehelfer tätig. (Symbolbild) Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Hamburg. 

Beunruhigende Ergebnisse bei einer Zollkontrolle in Hamburg!

Die Beamten haben auf 15 Landwirtschaftsbetrieben in Hamburg den Einsatz von Saisonarbeitern kontrolliert – und bei mehr als jedem vierten Erntehelfer Unklarheiten festgestellt.

Hamburg: Zoll überprüft 85 Personen

Im Vordergrund der Kontrolle standen aufenthaltsrechtliche Fragen der und die Einhaltung der Mindestlohnregelung. Die Zöllner der Finanzkontrolle Schwarzarbeit überprüften hauptsächlich Obst- und Gemüsebauern im Osten und Westen Hamburgs.

++ HVV führt neues Ticket ein – so kannst du günstiger durch die Stadt fahren ++

Die „Aus insgesamt 85 Personenbefragungen ergaben sich in 25 Fällen Unklarheiten im Mindestlohnsektor“, sagt Anett Molter, Sprecherin des Hauptzollamts Hamburg.

Betriebe müssen Papiere nachreichen

„Das heißt, dass bei der jeweiligen Kontrolle vor Ort keine Papiere vorgelegt werden konnten“, erklärt die Sprecherin MOIN.DE.

Diese müssen die Betriebe bei 25 Erntehelfern nun nachreichen, um zu beweisen, dass diese tatsächlich den Mindestlohn erhalten. Das Ergebnis bleibt abzuwarten.

———————————–

MOIN.DE ist das neue Newsportal für Hamburg und den Norden.

Wer wir sind und was wir vorhaben – hier weiterlesen >>

Und wie findest du MOIN.DE? Schreib uns deine Meinung – klipp & klar an moin@moin.de!

Hier findest du uns bei Facebook >>

Und hier auf Instagram >>

———————————–

Immerhin: Bei den übrigen 60 Fällen konnte direkt vor Ort festgestellt werden, dass die Saisonarbeiter vorschriftsmäßig bezahlt werden. (lh)