Veröffentlicht inHamburg

HVV: Busfahrerin eskaliert völlig – danach sitzt kein Fahrgast mehr auf seinem Platz

Hamburg. 

Was war denn da los im Stadtverkehr beim HVV? Mitten im Stadtverkehr verlor eine Busfahrerin der Hochbahn offenbar die Nerven: Sie setzte alle Fahrgäste auf die Straße. Die Hamburger Morgenpost (MOPO) berichtet darüber.

Ausgangspunkt war demnach ein junger Mann Mitte 30, der am Rathaus in die überfüllte Linie 5 der HVV steigen wollte, aber nicht konnte, weil die hinter Tür nicht öffnete. Er ging also nach vorn und, so berichten es Zeugen, soll der Busfahrerin freundlich gesagt haben, dass sie ja auch die hintere Tür hätte aufmachen können.

HVV: Plötzlich standen alle Fahrgäste auf der Straße

Die junge Busfahrerin verstand das offenbar anders. Ohnehin sei sie mit der Situation völlig überfordert gewesen. Sie forderte den Mann dem Bericht zufolge auf, den Bus zu verlassen – sie wolle ihn nicht mitnehmen. Der Kunde aber soll darauf bestanden haben, mitfahren zu dürfen.

———————

Mehr aus Hamburg:

———————

Die Situation schaukelte sich hoch, schließlich verbündeten sich weitere Fahrgäste mit dem Mann. Die Fahrerin aber soll auf ihr „Hausrecht“ bestanden haben. Zunächst wollte sie weitere einzelne Gäste aus dem Bus werfen. Weil die der Aufforderung aber auch nicht Folge leisteten, habe die Frau am Steuer immer hilfloser gewirkt.

HVV-Mitarbeiterin wirkte immer hilfloser

Schließlich soll eine ältere Dame mit Gehwagen die HVV-Mitarbeiterin um Weiterfahrt gebeten haben, weil sie einen wichtigen Arzttermin habe. Die Antwort: „Das interessiert mich überhaupt nicht.“

Dann reichte es der Fahrerin – sie beschloss, alle Fahrgäste rauszuwerfen. „Mindestens zehn Minuten standen wir da“, sagte eine Zeugin der MOPO. Dann hätte die Fahrgäste eingesehen, dass sie sich wohl einen neuen Bus suchen müssen. (jds)