Veröffentlicht inHamburg

Ina Müller radikal ehrlich – Kinder können hier nichts von der Blondine erwarten… „Geht mir echt auf den Sack“

Ina Müller

Das ist das norddeutsche Multi-Talent

Kaum jemand schreibt Texte wie Ina Müller: „Die streiten sich nie die bleiben ein Paar, sie würden doch nie alleine ausgehen, sich niemals im Weg stehen“ – es geht um Schuhe. Sie seien das einzige auf der Welt, das einen nie enttäusche, denn „Männer sind untreu und Frauen falsche Schlangen“ – Ja, sie spricht wohl dem ein oder anderen aus der Seele. Ihre Songs sind vielseitig: heiter, melancholisch, tiefgründig aber vor allem eins – ehrlich.

So ehrlich zeigt sich Ina Müller jetzt auch in einem Interview. Sie verrät gleich zwei Details, die verstörend wirken können…aber auch schmunzeln lassen.

Ina Müller sitzt in der Kneipe, schnackt und trinkt

Ina Müller kann sich echter Beliebtheit schmücken. Ihre Art frei nach Schnauze zu singen und auch zu reden, macht sie bei vielen sympathisch. Ob sie das auch zum Vorbild mancher Menschen macht? Ihre Antwort fällt deutlich aus… Sie sitze in einer Kneipe, schnackt und trinkt – sagt Ina Müller selbst über ihre Talk-Show „Inas Nacht“. Sie wolle auf gar keinen Fall als Vorbild gelten. Aber Erwachsene Menschen sollten das ihrer Meinung nach sowieso auch nicht mehr brauchen.

+++ Hamburg: Mann bedroht seine Familie mit Messer – SEK im Einsatz +++

In einem Interview mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (NOZ) macht sie deutlich: „Mir geht diese Vorbild Fragerei – am besten noch an millionenschwere Stars – mittlerweile echt auf den Sack.“


Das ist Ina Müller:

  • Ina Müller wurde am 25. Juli 1965 in Köhlen (Landkreis Cuxhaven) geboren
  • Bekannt ist Ina Müller vor allem durch ihre Late-Night-Show „Inas Nacht“
  • Darüber hinaus ist Ina Müller als Sängerin, Musik-Kabarettistin und auch Buchautorin erfolgreich
  • Heute wohnt Ina Müller in einer schicken Wohnung in Hamburg-St.Georg
  • Seit mehreren Jahren ist Ina Müller mit dem 17 Jahre jüngeren Musiker Johannes Oerding liiert

Das norddeutsche Multitalent lehnt Vorbildfunktionen aber nicht kategorisch ab. „Vorbilder sind vielleicht wichtig für Kinder, wenn ein Fußballer wie Toni Kroos, den ganz viele kleine Jungs toll finden, sagt: ‚Keine Macht den Drogen‘, macht das für mich Sinn„, meint die gebürtige Niedersächsin. “Aber„, sagt Ina Müller weiter, “welches Kind sollte um Mitternacht meine Sendung gucken und sagen: Mama, Mama, was die alte Frau da sagt, finde ich auch. Die ist toll?“

Ina Müller
Ina Müller singt in ihrem Song über das Rauchen. Foto: picture alliance/dpa | Swen Pförtner

Ina Müller: „Hätt ich nie angefang’n“

„Ich bin sicher, mein Leben wär anders verlaufen – Hätt ich nie angefang’n zu rauchen“ singt Ina Müller in ihrem Song „Rauchen“. Allerdings haben die Zeilen so gar keinen negativen Unterton.


Mehr News von Ina Müller:


„Ich möchte wirklich niemanden zum Rauchen animieren“, betont Ina Müller. Aber sie will ja auch eben gar kein Vorbild sein. „Ich beschreibe in dem Song nur einen Gedanken, der mich einmal nachts hochschrecken ließ: Dass mein Leben mit komplett anderen Menschen wohl auch anders verlaufen wäre, wenn ich nie geraucht hätte.“ Ihre besten Freundinnen seien heute noch die, die damals mit ihr Rauchen gegangen seien. „Ich war immer da, wo die Raucher waren. Fast alle Menschen, die mir mal wichtig waren, habe ich in irgendwelchen Raucherecken getroffen“, sagt Ina Müller.

+++ Hamburg: Bruce Springsteen kündigt Konzert in der Hansestadt an – doch DIESE Ticketpreise sind unfassbar +++

Ina-Fans können sich übrigens schon bereit machen und Snacks holen: Ina Müllers Show startete diesen Donnerstag in die 18. Staffel. In der ersten Folge am Donnerstag wird unter anderem Musiklegende Marius Müller-Westernhagen bei ihr zu Gast sein. (llw mit dpa)