Ina Müller „sabbelt“ gerne, aber DAS musste sie erst lernen

Ina Müller ist ein echtes Nordlicht.
Ina Müller ist ein echtes Nordlicht.
Foto: picture alliance

Ina Müller ist ein echtes Nordlicht. Sie ist im Landkreis Cuxhaven auf einem Bauernhof mit vier Schwestern aufgewachsen. Sie hat auf der Nordsee-Insel Sylt in einer Apotheke gearbeitet und lebt heute im schönen Hamburg.

Fans von Ina Müller schätzen die Sängerin und Moderatorin für ihre offene Art, ihren Humor und ihre frechen Fragen bei „Inas Nacht“. „Sabbeln, saufen, singen“, so hat Ina Müller in einem Interview den Reiz der Sendung mal auf den Punkt gebracht. Wie Ina Müller heute so sabbelt, ist jedoch keine Selbstverständlichkeit. Das musste sie erst lernen.

Ina Müller hat Hochdeutsch erst in der Schule gelernt

Ina Müllers Muttersprache ist Niederdeutsch. Ihre Karriere startete die Grimmepreisträgerin unter anderen mit plattdeutschen Texten. In diesem Jahr verleiht Ina Müller ihrer Muttersprache besondere Aufmerksamkeit: Sie ist Botschafterin des plattdeutschen Erzählwettbewerbs „Vertell doch mal“ (MOIN.DE berichtete).

+++ Ina Müller: Freund Johannes Oerding packt aus – mit DIESEM Problem hat das Paar zu kämpfen! +++

Bewerbungsschluss war am 28. Februar. Die sechs Siegergeschichten werden am Freitag, 4. Juni 2021, während einer großen virtuellen Gala im Hamburger Ohnsorg-Theater prämiert und von Schauspielerinnen und Schauspielern des Theaters vorgetragen.

---------------

Das ist Ina Müller:

  • Ina Müller wurde am 25. Juli 1965 in Köhlen (Landkreis Cuxhaven) geboren
  • Bekannt ist Ina Müller vor allem durch ihre Late-Night-Show „Inas Nacht“
  • Darüber hinaus ist Ina Müller als Sängerin, Musik-Kabarettistin und auch Buchautorin erfolgreich
  • Heute wohnt Ina Müller in einer schicken Wohnung in Hamburg-St.Georg
  • Seit mehreren Jahren ist Ina Müller mit dem 16 Jahre jüngeren Musiker Johannes Oerding liiert

---------------

Hochdeutsch hat Ina Müller erst in der Schule gelernt. Dass da am Anfang nicht alles gleich rund lief und sie auch mal voll durch den Wind war, zeigt diese kleine Anekdote, die Ina Müller bei „Wi snackt platt“ im NDR zum Besten gegeben hat.

------------

Mehr Promi-News aus Hamburg:

------------

Sie erinnert sich noch an ihren ersten hochdeutschen Aufsatz. Der habe angefangen mit: „Unser Hof der hat drei Tore. Ein Haustor, ein Hoftor und ein Traktor.“

+++ Judith Rakers musste sich einst einer harten Herausforderung stellen! „Abgewöhnt und ausgetrieben“ +++

Wir haben vollstes Verständnis: Das ist auch wirklich verwirrend und kompliziert mit diesen ganzen Toren! (kbm)