Jan Fedder: Kollege erinnert sich an Abschied – „Irgendwann muss auch mal Schluss sein“

Jan Fedder (rechts) und sein Kollege Uwe Rohde (links) in der NDR-Serie „Neues aus Büttenwarder“.
Jan Fedder (rechts) und sein Kollege Uwe Rohde (links) in der NDR-Serie „Neues aus Büttenwarder“.
Foto: picture-alliance/ dpa

Jan Fedder war nicht nur für seine Rolle im „Großstadtrevier“ bekannt, sondern spielte unter anderem auch in der Kult-Serie „Neues aus Büttenwarder“ mit. Eine Künstlerin hat seine Figur aus der Serien erst kürzlich in einer Skulptur verewigt (MOIN.DE berichtete).

Ein Kollege aus „Büttenwarder“ erinnert sich nun in einem Interview an Jan Fedder zurück. Dieser war sogar der Grund, weshalb er selbst aus der Serie ausstieg.

Jan Fedder: TV-Kollege verlässt die Serie

Uwe Rohde ist ein deutscher Schauspieler, der bundesweite Bekanntheit erlangte durch seine Rolle als Dorfpolizist Peter in der kultigen NDR-Serie „Neues aus Büttenwarder“.

+++ Hamburger SV: Nach seiner Entlassung wird Thioune deutlich – „Hätte all das nicht gebraucht“ +++

Seit 2004 war er dort zu sehen. Und nicht nur die Einnahme der Rolle eines Polizisten, von der Fedder schließlich ein Lied singen konnte, rief zwischen den beiden Ähnlichkeiten hervor. Jan Fedder bedeutete Rohde ziemlich viel.

-----------------

Das war Jan Fedder:

  • Jan Fedder wurde am 14. Januar 1955 geboren.
  • Er wuchs in St. Pauli auf. Seine Eltern betrieben das Lokal „Zur Überseebrücke“, das direkt im Hamburger Hafen lag.
  • Schon mit 13 Jahren stand Jan Fedder zum ersten Mal vor der Kamera.
  • Immer wieder hat Jan Fedder norddeutsche Charaktere verkörpert. Berühmtheit erlangte er durch die Rolle des Revierleiters Dirk Matthies im „Großstadtrevier“. Fast 30 Jahre lange war er Teil der Serie.
  • Im Jahr 2000 heiratete er seine Frau Marion.
  • 2012 wurde bei ihm die Vorstufe eines Mundhöhlenkarzinoms festgestellt.
  • Fedder starb laut Witwe Marion am 30. Dezember 2019 „am plötzlichen Herztod“ in seiner Wohnung in Hamburg.

-----------------

Soeben radelte der Schauspieler für den guten Zweck. Radsport ist einer seiner Leidenschaften, die Rohde seit seiner Jugend aktiv verfolgt.

-------------

Mehr News aus Hamburg:

-------------

Im Interview mit „Bild.de“ berichtet er aber nicht nur von der „Herz-Tour“, für die er über 2280 Kilometer in 22 Etappen fuhr, um damit Spenden zu sammeln, sondern auch von Fedder selbst.

Nach 16 Jahren verabschiedete sich der Schauspieler vom „Büttenwarder“-Set im vergangenen Jahr. Und der Tod von Jan Fedder soll dafür der ausschlaggebende Grund gewesen sein:

-------------

„Neues aus Büttenwarder“:

  • „Neues aus Büttenwarder“ ist eine Fernsehserie des Norddeutschen Rundfunks von Norbert Eberlein.
  • Sie spielt in dem fiktiven Dorf Büttenwarder in Schleswig-Holstein.
  • Sie ist ein Ableger der NDR-Serie Heimatgeschichten.
  • Gedreht wird die Serie im Kreis Stormarn (Schleswig-Holstein) und Umgebung.
  • Die erste Episode wurde am 26. Dezember 1997 gezeigt.

-------------

„Als Jan Fedder gestorben ist, war die treibende Kraft nicht mehr da. Für mich reichte es dann. Ich habe es gerne gemacht, aber irgendwann muss auch mal Schluss sein“, so Uwe Rohde. (pag)