Veröffentlicht inHamburg

Hamburg: Mark Forster verlässt bei Konzert plötzlich die Bühne und startet verrückte Aktion

Hamburg

Hamburg, meine Perle: Warum die Stadt so einzigartig ist

Fans von Mark Forster haben sich lange auf einen besonderen Abend in Hamburg gefreut. Das Konzert des Musikers sollte ursprünglich bereits am 16. August 2020 stattfinden. Wegen der Corona-Pandemie musste es um zwei Jahre verschoben werden. MOIN.DE war jetzt dabei.

Und die Fans wurden am Dienstagabend nicht enttäuscht, denn fast zwei Stunden lang sorgte der 39-Jährige für „geile Stimmung und Spaß.“ Als Mark Forster seinen Fans plötzlich eine Frage stellt und danach die Bühne verlässt, kommt Verwunderung auf. Die Besucher des Konzertes auf der Trabrennbahn in Hamburg konnten kaum glauben, was er dann tat.

Hamburg: Mark Forster mit verrückter Aktion

„Irgendwo gibt es ein großes, gemaltes, rotes Herz auf dem Boden. Wo ist das?“, fragte der Künstler, bevor er die Bühne verließ. Eine Gruppe hatte ihren Glückstag, denn sie standen auf dem Herz. „Ich komme zu euch“, sagte er und ging tatsächlich zu ihnen runter.

+++ Ina Müller: Mann sitzt im Publikum bei „Inas Nacht“ – plötzlich geht alles ganz schnell! +++

Er stand mit Fans auf einer Leiter auf dem Herz und fragte ins Publikum: „Will jemand einen Heiratsantrag oder Schluss machen? Ich werde ein Handy von jemandem von euch nehmen und den Partner anrufen. Wer macht mit?“

Hamburg
Mark Forster lässt es auf der Bühne in Hamburg krachen. Foto: MOIN.DE / Maen Gesmati

Viele Freiwillige meldeten sich, eine Frau bekam die Gelegenheit. Sabine gab dem Sänger das Handy und wünschte sich, dass er ihren Mann anrufen solle.


Daten und Fakten über Hamburg:

  • Hamburg ist als Stadtstaat ein Land der Bundesrepublik Deutschland.
  • Hamburg ist mit rund 1,9 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Deutschlands und die drittgrößte im deutschen Sprachraum.
  • Das Stadtgebiet ist in sieben Bezirke und 104 Stadtteile gegliedert, darunter mit dem Stadtteil Neuwerk eine in der Nordsee gelegene Inselgruppe.
  • Der Hamburger Hafen zählt zu den größten Umschlaghäfen weltweit.

Hamburg: Mark Forster bringt die Fans zum Lachen

Sabines Mann Maik war komischerweise nicht sehr überrascht, als er plötzlich die Stimme von Mark Forster am Handy seiner Frau hörte. „Du hast eine halbe Stunde Zeit, um dich anzuziehen und hierher zu kommen. Ich gebe dir die Chance, dass du eine paar Sätze zu deiner Frau auf der Bühne vor dem Publikum sagst“, so der Künstler.

Hamburg
Foto: MOIN.DE / Maen Gesmati

Am Anfang des Gespräches verweigerte Maik zu kommen. „Glaub mir, nur weil man verheiratet ist, heißt das nicht, dass man sich nicht mehr anstrengen muss“, sagt Forster und brachte die Menge zum Lachen. Danach gab Maik auf und sagte: „Ok, ich komme.“ Alle Fans konnten dieses Gespräch mithören und waren voller Erwartung auf den Partner der Zuschauerin Sabine.

+++ Scooter-Konzert in Hamburg: Was hier los ist, bekommt nicht nur das Publikum zu spüren +++

Den nächsten Song, „Kogong“, sang der 39-Jährige dann direkt aus dem Publikum. „Schön hier bei euch“, sagte er zu seinen Fans. In diesem Moment konnten die Besucher Forster ziemlich nah sein. Zwei Krankenschwestern aus Neumünster, Lena und Katharina, hatten sogar das große Glück, ein Foto mit ihrem Lieblingssänger zu machen.

Hamburg
Lena und Katharina hatten das Glück, ein Foto mit Mark Forster in Hamburg zu machen. Foto: MOIN.DE / Maen Gesmati

Danach durfte es ein bisschen politisch werden. Mark Forster setzte ein Zeichen gegen den „grausamen Krieg in der Ukraine“ und sang sein Lied „Liebe“, während die Bühne mit der Ukraine Flagge beleuchtet wurde.

+++ Edeka, Saturn und Co. in Hamburg: Krise spitzt sich zu – schließen beliebte Geschäfte jetzt früher? +++

Die Fans zeigten ihre Liebe für Mark Forster – Menschen von jung bis alt sangen und tanzten zusammen. Charlotte (10) und Lina (11) aus Braunschweig drückten ihre Liebe für Mark Forster mit einem Schild aus. Dieses war selbst gebastelt und zeigte viele Bilder, dekoriert mit einer Lichterkette.

Hamburg
Charlotte (10) und Lina (11) haben ein Plakat für das Konzert von Mark Forster in Hamburg gebastelt. Foto: MOIN.DE / Maen Gesmati

Mehr von Konzerten in Hamburg:


Kurz vor dem Ende des Konzerts erleuchtete ein Feuerwerk den Himmel und Mark Forster verabschiedete sich von seinen Fans. Doch sie wollten nicht, dass er aufhört und riefen ihn zurück auf die Bühne. Mit einem Abschiedslied ging er in eine letzte Runde. Auf Maik, den Mann von der Telefonaktion, mussten die Zuschauer vergeblich warten – er kam nicht mehr für einen großen Auftritt vorbei.