Aida: Neues Riesen-Schiff für die Flotte! Doch Fans sind gar nicht begeistert – „Geht langsam verloren“

Das neueste Familienmitglieder der Aida: Die „Cosma“.
Das neueste Familienmitglieder der Aida: Die „Cosma“.
Foto: picture alliance/dpa/Meyer Werft

Die Reiselust der Menschen ist ungebrochen, die Nachfrage auch bei Kreuzfahrten hoch. Der Trend geht eindeutig zu modernen und größeren Dampfern. So auch bei Aida. Am Wochenenden hat die lange ersehnte „Cosma“ das Baudock der Meyer Werft in Papenburg verlassen.

Ganz fertig ist das neue Familienmitglied der Aida aber noch nicht. Masten und Schornsteine müssen noch montiert werden, der Innenausbau noch fertiggestellt werden. Als die Reederei das neue Schiff der Öffentlichkeit präsentiert, gibt es nicht nur Begeisterungsstürme bei den Fans.

„Aida Cosma“ mit Flüssiggas

„Das Manöver hat gut geklappt“, sagte ein Sprecher der Werft. Der Dampfer wird nach Angaben der Werft genau wie das Schwesterschiff „Aida Nova“ mit Flüssigerdgas (LNG) betrieben. Das gilt als umweltfreundlichere Alternative zum Schweröl.

Mit Platz für über 6.500 Passagiere ist die „Aida Cosma“ ein wahrer Gigant. In der Kreuzfahrt geht der Trend hin zu immer größeren Dampfern, die immer mehr Menschen mitnehmen können.

+++ A7 und Ostsee: Achtung! Dringende Warnung für das Wochenende – es droht Eskalation +++

„Sieht ja super aus“ oder „ein sehr schönes Aida-Mädchen“, schreiben viele Fans auf Facebook beim Anblick des Schiffes. Aber es gibt auch kritische Stimmen – und die kommen vor allem wegen der Größe auf.

---------------

Daten und Fakten zu Aida:

  • 1996 ging das erste Aida-Clubschiff auf Reise, derzeit (Stand 2021) besteht die Flotte aus 14 Schiffen
  • 15.000 Menschen aus 50 Ländern arbeiten für Aida, davon 13.500 an Bord der Schiffe
  • Der Firmensitz ist in Rostock, die Reederei hat ihren Sitz in Hamburg
  • Die Schiffe fahren unter italienischer Flagge
  • Aida gehört zum italienischen Unternehmen Costa Crociere

---------------

„Aida Cosma“ zu groß?

So schreibt zum Beispiel ein Mann: „Ich finde, dass die Schiffe von Aida langsam zu groß werden. Das Gemütliche geht langsam verloren. Da lobe ich mir Vita und Aura. Für mich von der Größenordnung genau das Richtige. Leider hat auch der Größenwahn Aida erreicht. Sorry.“

-----------

Mehr News zu Aida und Kreuzfahrten:

-----------

Ein weiterer Fan der Flotte will der Aida gar den Rücken kehren. Er schreibt:

„Ich persönlich möchte gerne wieder das alte Aida Feeling `Willkommen zu Hause` erleben, das man leider auf den Massentourismus-Schiffen mehr als schmerzhaft vermisst. Ich wollte eigentlich eine Selection-Reise mit einem kleineren der älteren Baureihe Eurer Schiffe buchen. Nach Eurer Politik werde ich mich zukünftig leider doch nach anderen Reedereien umschauen müssen um mich auf den zukünftigen Kreuzfahrten `zu Hause` zu fühlen!“

+++ Aida: Kurz vor der Reise! Frau vergeht Lust auf die Kreuzfahrt – „Ich bin sauer“ +++

Viele Aida-Fans mögen das Flair an Bord der kleineren Schiffe mehr als auf den Flaggschiffen der Reederei. Sie schätzen auch, dass kleinere Schiffe kleinere Häfen anfahren können – und damit Ziele, die große Kreuzer gar nicht erreichen.

+++ Camping: Wohnwagen fällt Flutkatastrophe zum Opfer – „Oh mein Gott“ +++

Ende des Jahres soll die „Aida Cosma“ über die Ems überführt werden und Kurs auf die Kanarischen Inseln nehmen. (rg/dpa)