Aida: Kapitän macht Durchsage an Bord – sofort stürmen alle Passagiere zur Reling

5 Dinge, die du noch nicht über Aida wusstest

5 Dinge, die du noch nicht über Aida wusstest

Beschreibung anzeigen

Als die Corona-Einschränkungen noch härter waren, kam es schon einmal vor, dass der ein oder andere Passagieren von der weiteren Mitfahrt auf Aida ausgeschlossen wurde, weil er sich unerlaubt von geführten Landausflügen hatte.

Doch einen Gast zu „vergessen“, das sollte auf Schiffen von Aida eigentlich nicht vorkommen. Es sei denn, ein Passagier kommt von einem individuellen Landausflug zu spät zurück und das Schiff hat schon abgelegt. Wie in diesem Fall...

Aida: Kapitän meldet sich

Nun verkündete der Kapitän der „Aida Perla“ in der Karibik, Vincent Cofalka, am Abend in einer Borddurchsage, dass ihm etwas „ein bisschen unangenehm“ sei: Man habe tatsächlich einen Gast vergessen.

+++ Sylt in Gefahr! Initiative warnt eindringlich – „Wieviel kann unsere Insel noch ertragen?“ +++

Was ist da denn los, fragten sich mit Sicherheit so einige Passagiere an Bord. Der Kapitän wies die Karibik-Reisenden anschließend darauf hin, dass die Person nun an der Backbord-Seite, also links, mit einem Lotsen-Boot erscheinen werde.

---------------

Daten und Fakten zu Aida:

  • Aida ging aus der „Deutsche Seereederei“ hervor, einem volkseigenen Betrieb im Feriendienst der DDR
  • Nach der Wende beschloss das Unternehmen, Kreuzfahrtschiffe nach amerikanischem Vorbild zu bauen
  • 1996 ging das erste Aida-Clubschiff auf Reise, derzeit (Stand 2021) besteht die Flotte aus 13 Schiffen
  • 15.000 Menschen aus 50 Ländern arbeiten für Aida, davon 13.500 an Bord der Schiffe
  • Die Schiffe fahren unter italienischer Flagge, Aida gehört zum italienischen Unternehmen Costa Crociere

---------------

Im Lichtkegel auf dem dunklen Meer näherte sich dann tatsächlich ein kleines Schiffchen. Darauf zu sehen ein Mann im roten Gewand, dem die Menschen an der Reling winkten. Das Ganze war natürlich nur eine Inszenierung der Aida zur Unterhaltung.

Nicht der einzige spezielle Aida-Gast

An Bord geholt wurde letztlich ein Nikolaus, eingefangen von mehreren Kameras für eine anschließende Verfilmung für die Aida-Kanäle. Er steckte ein paar Präsente in die Schuhe und machte sich dann wieder aus dem Staub.

+++ Hamburger SV: Horrorszenario wird immer wahrscheinlicher – findet der HSV einen Ausweg? +++

Der Nikolaus war aber nicht der einzige spezielle Gast an Deck der „Aida Perla“ in der Karibik. Noch viel Besonderer ist, wie Annie Chops an Bord des Schiffes gelangte.

Die Straßenmusikerin wurde nämlich von Entertainment-Manager Borris Brandt in der Innenstadt von Hamburg gesehen. Sie gefiel ihm so gut, dass er sie fragte, ob sie nicht Lust habe mit der Aida in die Karibik zu fahren und an Bord aufzutreten.

Aida-Gast spielt seit Jahren auf der Straße

„In der heutigen Zeit, gerade wegen Corona, wo keine Konzerte stattfinden und so, finde ich es unglaublich wichtig, wo man kann Musik und Kunst zu unterstützen“, so Brandt im „Prime Time Magazin“ der Flotte.

---------------

Mehr News zu Aida und Kreuzfahrten:

---------------

Ellie Chops tritt seit 2016 in den Straßen Deutschlands auf, nachdem ein Video von ihr in einer U-Bahn viral ging.

Ellie Chops

In der Corona-Zeit habe sie das gerettet, sagt sie, weil sie so wenigstens Kontakt mit Publikum haben konnte. (rg)