Aida-Urlauberin hat außergewöhnliche Begegnung – und das ist noch nicht alles! „Nicht unbedingt selbstverständlich“

Kreuzfahrten: Urlaub auf hoher See

Kreuzfahrten: Urlaub auf hoher See

Von Jahr zu Jahr stechen mehr Touristen in See. Kreuzfahrten werden weltweit immer beliebter. Auch immer mehr Deutsche machen Urlaub auf hoher See.

Beschreibung anzeigen

Nicht nur die fremden Länder, die man auf einer Kreuzfahrt bereist, bescheren den Urlaubern schöne Erinnerungen. Oft sind es Begegnungen mit anderen Menschen, die besonders im Gedächtnis bleiben. So ging es neulich einer Aida-Urlauberin.

Beim Frühstück auf der Aida machte sie eine außergewöhnliche Bekanntschaft. Dabei erhielt sie sogar eine Einladung, von der viele Kreuzfahrt-Fans nur träumen können.

Aida: Hoher Besuch zum Abendessen

„Der Zufall schreibt die schönsten Geschichten“ schreibt die Frau auf Facebook, die ihr Glück nicht fassen kann. Zusammen mit ihrem Mann begab sich die Dame zum Frühstück, um die vielen Köstlichkeiten zu genießen, die auf dem Kreuzfahrt-Riesen angeboten werden.

+++ Aida-Passagiere betreten das Schiff – dann wird es hochemotional +++

Sie erzählt, das auch eine junge Frau mit am Tisch saß und die drei sich angeregt unterhielten.

Im Laufe des Gesprächs kam ans Licht, das die junge Frau den Kapitän der Aida, Felix Rothe, auf seiner Reise begleitete – ihren Ehemann.

Die Verfasserin des Posts schreibt regelmäßig Berichte von ihren Reisen, die sie mit einer recht großen Fan-Gemeinde auf Facebook teilt. Als sie davon erzählte, lud die Frau des Kapitäns, Elisa, die beiden überraschend zum Abendessen ein!

---------------

Daten und Fakten zu Aida:

  • Aida ging aus der „Deutsche Seereederei“ hervor, einem volkseigenen Betrieb im Feriendienst der DDR
  • Nach der Wende beschloss das Unternehmen, Kreuzfahrtschiffe nach amerikanischem Vorbild zu bauen
  • Damit sollte das Prinzip eines Cluburlaubs auf die Kreuzfahrtreise übertragen werden
  • 1996 ging das erste Aida-Clubschiff auf Reise, derzeit (Stand 2021) besteht die Flotte aus 13 Schiffen
  • 15.000 Menschen aus 50 Ländern arbeiten für Aida, davon 13.500 an Bord der Schiffe
  • Der Firmensitz von Aida ist in Rostock, die Reederei hat ihren Sitz in Hamburg
  • Die Schiffe fahren unter italienischer Flagge, Aida gehört zum italienischen Unternehmen Costa Crociere
  • Das Merkmal der Aida-Schiffe ist der Kussmund am Bug

---------------

„Ich kann euch sagen, ich war ganz schön aufgeregt. So etwas ist nicht unbedingt selbstverständlich.“ berichtet die Nutzerin.

Am Abend trafen sich die beiden Paare im „Brauhaus“ auf dem Luxus-Dampfer. Nach der Begrüßung legte sich dann auch die Aufregung und es wurde „ein zwangloses, interessantes und sehr nettes Abendessen“.

Zum Abschluss gab es auch noch ein gemeinsames Foto. „Ich habe mich über dieses Treffen wirklich sehr gefreut. So etwas passiert ja auch nicht alle Tage und ist (für mich zumindest) schon etwas Besonderes.“ schreibt die leidenschaftliche Reisebericht-Schreiberin dazu.

Der Kapitän kommt gut an

In den Kommentaren drücken die Fans der Aida ihre Bewunderung aus: „Eine tolle Ueberraschung“, „Das ist wirklich sehr besonders.“ und „Eine Erinnerung die nie vergessen wird“ sind nur einige Stimmen.

+++ Hamburg: Kreuzfahrt-Reisende wollen auf Schiff gehen – dann folgt die bittere Enttäuschung +++

Einige Nutzer haben den Kapitän schon auf anderen Reisen erlebt, wenn auch nicht zum Abendessen. „Felix Rothe war unser Kapitän 2019, als wir die Polarkreis Tour gemacht haben. Damals hat ihn Elisa auch begleitet.“ berichtet eine Kreuzfahrt-Liebhaberin.

„Felix Rothe ist ein sehr sympathischer Kapitän, mit dem man sich super austauschen kann…“ eine andere.

---------------

Mehr News zu Kreuzfahrten:

---------------

Weitere Fans sind besonders vom Äußeren des jungen Kapitäns angetan: „So gut aussehend der Kapitän“ offenbart eine Nutzerin in der Kommentarspalte.

Fest steht, dass dieses überraschende „Captain's Dinner“ wohl tatsächlich nicht so schnell vergessen wird. (wip)