Aida-Schiff hat freudiges Ereignis zu feiern – doch die Sache hat einen Haken

Kreuzfahrten: Urlaub auf hoher See

Kreuzfahrten: Urlaub auf hoher See

Von Jahr zu Jahr stechen mehr Touristen in See. Kreuzfahrten werden weltweit immer beliebter. Auch immer mehr Deutsche machen Urlaub auf hoher See.

Beschreibung anzeigen

An Mittwoch gab die Reederei Aida Cruises ein freudiges Ereignis bekannt: die „Aida Nova“ feierte ihren dritten Geburtstag.

Am 31. August 2018 wurde das Kreuzfahrtschiff in der Meyer Werft in Papenburg getauft. Doch wie schon im vergangenen Jahr konnte auch dieses Mal der Geburtstag des Aida-Schiffes nicht gebührend gefeiert werden. Und das hat einen Grund.

Aida-Schiff steht weiterhin still

Denn der Kreuzer befindet sich weiterhin im Stillstand – wie schon 2020, als die Corona-Pandemie quasi die ganze Branche zum Erliegen brachte. Die traurige Bilanz: Seit ihrer Jungfernfahrt im Dezember 2018 ist die „Aida Nova“ länger außer Betrieb, als dass sie auf See unterwegs war.

---------------

Daten und Fakten zu Aida:

  • Aida ging aus der „Deutsche Seereederei“ hervor, einem volkseigenen Betrieb im Feriendienst der DDR
  • Nach der Wende beschloss das Unternehmen, Kreuzfahrtschiffe nach amerikanischem Vorbild zu bauen
  • Damit sollte das Prinzip eines Cluburlaubs auf die Kreuzfahrtreise übertragen werden
  • 1996 ging das erste Aida-Clubschiff auf Reise, derzeit (Stand 2021) besteht die Flotte aus 14 Schiffen
  • Die Schiffe fahren unter italienischer Flagge, Aida gehört zum italienischen Unternehmen Costa Crociere

---------------

Dabei wurde die Taufe des Schiffes damals groß gefeiert. Seinerzeit war die „Aida Nova“ das erste Kreuzfahrtschiff, welches ausschließlich mit Flüssigerdgas (LNG) betrieben wurde.

+++ „Mein Schiff“: Tui plant weitere Exklusiv-Angebote für Geimpfte – „Eine Erleichterung“ +++

Außerdem übernahm erstmals in der Geschichte der Reederei eine Tauffamilie die Patenschaft für das Kussmundschiff. Dazu heizte Star-DJ David Guetta den 25.000 Zuschauern bei einem Open-Air-Konzert ein, ehe der Abend mit einem Feuerwerk gekrönt wurde.

Menschen teilen Erinnerungen an das Aida-Schiff

Auf Facebook erinnern sich die Menschen an dieses Fest zurück. „Es war der Wahnsinn. Mein Sohn spricht immer noch davon“, erinnert sich eine Frau. „Dieser Tag war unvergessen“, schreibt ein Mann.

Außerdem teilen viele ehemalige Passagiere der „Aida Nova“ ihre Erinnerungsfotos von dem Schiff. Dabei verlief der Start des Schiffes alles andere als optimal.

+++ Usedom: Immer wieder Ärger am Strand – jetzt packen SIE mit an +++

Die für den 2. Dezember 2018 angesetzte Jungfernfahrt von Hamburg über Southampton und Lissabon auf die Kanaren musste nämlich aufgrund der verspäteten Lieferung abgesagt werden. Und so wurde die Kanaren-Reise ab dem 19. Dezember 2018 die inoffizielle Jungfernfahrt.

So geht es mit der „Aida Nova“ weiter

Doch wie geht es mit dem Schiff weiter? Die „Aida Nova“ soll zum Ende des Jahres das ursprünglich für die „Aida Cosma“ geplante Orient-Programm übernehmen (MOIN.DE berichtete). Am 5. November 2021 startet die Transreise von Palma de Mallorca nach Abu Dhabi beziehungsweise Dubai.

Beginnend mit dem 26. November 2021 werden in der gesamten Wintersaison siebentägige Kreuzfahrten im Orient angeboten. Am 7. April 2022 geht es dann wieder zurück über das Mittelmeer nach Hamburg auf verschiedenen Transreisen.

---------------

Mehr News zu Aida und Kreuzfahrten:

---------------

Die Vorfreude bei den Aida-Fans ist auf jeden Fall schon jetzt groß. „Ich freue mich auf den 6. November, wo ich diese Schönheit endlich kennenlernen darf“ oder „Ich hoffe, dass wir uns im Dezember im Orient kennenlernen“, heißt es zum Beispiel in den Kommentaren. (mk)