Aida: DAS solltest du unbedingt lesen – sonst kommst du nicht an Bord

5 Dinge, die du noch nicht über Aida wusstest

5 Dinge, die du noch nicht über Aida wusstest

Beschreibung anzeigen

Neben den Reiseunterlagen ist es für die Anreise zu einem Urlaub mit Aida aktuell wichtig, auch noch einmal die Richtlinien zu checken.

Werden wichtige Unterlagen vergessen, verwehrt Aida den Zutritt auf das Schiff. Folgendes sollte deshalb unbedingt beachtet werden.

Aida: Am besten schon früh daran denken

In der letzten Minute könnte es hierbei zu spät sein: der Personalausweis. Klingt so simpel – natürlich hat man seinen Ausweis immer parat. Doch was viele nicht wissen: das Dokument muss Voraussetzungen erfüllen.

+++ Aida: Dieser Anblick ist ein Trauerspiel, Kreuzfahrt-Fans sind enttäuscht +++

Wenn man ins Kleingedruckte, die Einreisebestimmungen der Aida schaut, erfährt man fast ganz oben: „Jeder Reisende benötigt einen nach Reiseende noch mindestens 6 Monate gültigen Reisepass oder Personalausweis.“

---------------

Daten und Fakten zu Aida:

  • Aida ging aus der „Deutsche Seereederei“ hervor, einem volkseigenen Betrieb im Feriendienst der DDR
  • Nach der Wende beschloss das Unternehmen, Kreuzfahrtschiffe nach amerikanischem Vorbild zu bauen
  • Damit sollte das Prinzip eines Cluburlaubs auf die Kreuzfahrtreise übertragen werden
  • 1996 ging das erste Aida-Clubschiff auf Reise, derzeit (Stand 2022) besteht die Flotte aus 14 Schiffen
  • 15.000 Menschen aus 50 Ländern arbeiten für Aida, davon 13.500 an Bord der Schiffe
  • Der Firmensitz von Aida ist in Rostock, die Reederei hat ihren Sitz in Hamburg
  • Die Schiffe fahren unter italienischer Flagge, Aida gehört zum italienischen Unternehmen Costa Crociere
  • Das Merkmal der Aida-Schiffe ist der Kussmund am Bug

---------------

Das werde von Aida laut der Dokumente generell vorausgesetzt. Und das auch, wenn im Einreiseland eigentlich weniger strenge Voraussetzungen gelten.

---------------

Mehr News von Aida:

---------------

Schock vor Start der Aida-Reise

Nicht selten kann man in Aida-Gruppen im Internet und auf Facebook solche Nachfragen lesen. „Wird das wirklich so streng kontrolliert?“, fragt eine Dame beispielsweise in einem Beitrag.

+++ „Mein Schiff“: Wilde Szenen an Bord, die Crew schaltet sich ein! „Boah“ +++

Die Antwort vieler Reisenden: Ja, wird es. Am besten also auch ins Kleingedruckte schauen und Regeln wie diese unbedingt beachten. >> Hier findest du die Einreisebestimmungen. (lfs)