Aida-Schiff plötzlich auf dem Weg HIER hin – was steckt dahinter?

Die Aida Prima vor ein paar Jahren beim Hafengeburtstag in Hamburg.
Die Aida Prima vor ein paar Jahren beim Hafengeburtstag in Hamburg.
Foto: picture alliance / Christophe Gateau/dpa | Christophe Gateau

Was ist denn da los bei der „Aida Prima?“

Fans der Flotte auf Facebook war aufgefallen, dass diese plötzlich ihre Route änderte: Von Dubai mit Kurs auf Europa. Doch zu viel Freude über einen baldigen Aida-Start ab Deutschland sollte wohl erst einmal nicht aufkommen.

Aida sagte erst kürzlich Reisen ab

Denn erst kürzlich sagte das Unternehmen wieder viele Reisen für den April in ganz Europa ab, zum Beispiel ab Griechenland. Die derzeitige Corona-Lage ist mehr als heikel, weswegen die Staaten keine Kreuzfahrten mit Passagieren erlauben. So auch Deutschland schon seit langer Zeit nicht mehr.

+++ Aida: Alle Hoffnungen wieder zerschlagen – neue bittere Nachrichten für Kreuzfahrt-Fans +++

Aber warum zieht es die „Aida Prima“ über die Weltmeere nach Europa? MOIN.DE hat nachgefragt und das Unternehmen teilte mit, dass sich das Schiff aktuell tatsächlich auf dem Weg zu unserem Kontinent befinde.

Allerdings: „Nähere Details werden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.“

+++ Norderney: Dringende Warnung auf der Insel – „Fatale Auswirkungen“ +++

---------------

Daten und Fakten zu Aida:

  • Aida ging aus der „Deutsche Seereederei“ hervor, einem volkseigenen Betrieb im Feriendienst der DDR
  • Nach der Wende beschloss das Unternehmen, Kreuzfahrtschiffe nach amerikanischem Vorbild zu bauen
  • Damit sollte das Prinzip eines Cluburlaubs auf die Kreuzfahrtreise übertragen werden
  • 1996 ging das erste Aida-Clubschiff auf Reise, derzeit (Stand 2019) besteht die Flotte aus 14 Schiffen
  • 15.000 Menschen aus 50 Ländern arbeiten für Aida, davon 13.500 an Bord der Schiffe

---------------

+++ „Mein Schiff“: Traurige Nachricht! So endet die letzte Reise für diesen beliebten Riesen +++

Aida will so bald wie möglich ab Deutschland starten

Aida teilt mit, dass man „so bald wie möglich auch ab deutschen Häfen mit den ersten Kreuzfahrten starten“ wolle.

Doch wie auch schon in den vergangenen Monaten sind die Planungen abhängig von den weiteren Entwicklungen der Corona-Pandemie und den daraus resultierenden Bestimmungen.

---------------

Mehr News zu Aida und Kreuzfahrten:

---------------

Ob es also tatsächlich schon bald Abfahrten ab Deutschland geben kann, während die Zahl der Neuinfektionen hierzulande immer weiter steigt, ist mehr als ungewiss. (rg)