Veröffentlicht inNorddeutschland

„Böhse Onkelz“-Konzert in Rostock: Video zeigt heftige Eskalation im Publikum – mehrere Verletzte

Geschädigte suchen nach dem Konzert von "Böhse Onkelz" in Rostock nach Zeugen (Archivfoto). Foto: IMAGO / POP-EYE

Es gab einen heftigen Vorfall beim „Böhse Onkelz“ –Konzert am vergangenen Montag (12. September) in Rostock.

Mehrere Personen wurden verletzt – und das zum Teil sogar schwer. Auf einem Video ist jetzt ein Ausschnitt der Eskalation beim „Böhse Onkelz“ –Konzert in Rostock zu sehen.

„Böhse Onkelz“-Konzert in Rostock: Das war passiert

Eine Frau auf Grimmen berichtet, dass es gleich in der ersten Minute bei dem Konzert in Rostock eine Schlägerei gegeben habe, „bei der fünf Leute von hinten nach vorne stürmten. Die haben eigentlich auf alles eingeschlagen, was da stand.“

Sie und ihr Freund, der sogar im Krankenhaus liegen soll, besitzen ein Tätowier- und Piercing-Studio in der Stadt und werden aufgrund der Vorkommnisse in dieser Woche nicht im Laden sein.

+++ „Böhse Onkelz“-Konzert in Hamburg: Fan verlässt entsetzt die Halle – „F*** euch“ +++

Einer der Schläger soll einen schwarzen Fischerhut getragen haben. „Der hat sich an den meisten Leuten da vergriffen“, heißt es von der Konzertbesucherin.

Der Clip, in dem die Frau bittet, dass sich Zeugen melden, wurde mittlerweile über 4.000 Mal geteilt.

+++ Hamburg: Geht der Hansestadt bald das Bier aus? – „Produktion einstellen“ +++

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

„Böhse Onkelz“-Konzert in Rostock: Polizei ermittelt

Die Rostocker Polizei bestätigte dem „Nordkurier“ Ermittlungen in dem Fall. Demnach ist bislang eine Strafanzeige wegen Körperverletzung von einer Person gestellt worden, die sich noch verletzt im Krankenhaus befinden soll.

+++ Ina Müller: Böhmermann mit Seitenhieb bei „Inas Nacht“ – Ina kann ihn nicht mehr aufhalten +++

Die Geschädigte aus Grimmen macht auch dem Sicherheitspersonal beim „Böhse Onkelz“-Konzert in Rostock schwere Vorwürfe: Diese hätten die Täter nicht aus der Menge geholt.


Mehr News aus Rostock und dem Norden:


In einem weiteren Video ist zu sehen, wie in der Menschenmenge Fäuste fliegen. „Ohne Witz, ich stand daneben. Das waren fünf Typen, die absolut übertrieben haben. Kein Plan, wer das war oder wo die herkamen. Als er zu Boden ging, sind wir auch gleich weg da“, schreibt ein Mann in den Kommentaren.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Kurz nach dem Konzert in Rostock traten „Böhse Onkelz“ in Hamburg auf. Einem Zuschauer dort reicht es nach zehn Liedern und er verließ entsetzt die Halle. >>> Hier mehr dazu.