Bremen: Frau klaut 8 MILLIONEN Euro – dann flüchtet sie mit diesem Auto

In Bremen wird nach einer Frau gesucht, die mehrere Millionen Euro gestohlen haben soll (Symbolbild).
In Bremen wird nach einer Frau gesucht, die mehrere Millionen Euro gestohlen haben soll (Symbolbild).
Foto: IMAGO / Panthermedia & Polizei Bremen

Unglaubliche Geschichte aus der Hansestadt Bremen! Hier ist es zu einem Millionen-Diebstahl gekommen.

Bereits Mitte Mai hat die Mitarbeiterin eines Geldunternehmens mehrere Millionen Euro Bargeld geklaut. Jetzt fahnden die Polizei Bremen und die Staatsanwaltschaft nach der 28-Jährigen – und ihrem Fluchtauto.

Bremen: Frau seit Mitte Mai auf der Flucht

Die Tat ereignete sich am 21. Mai in Bremen-Walle. Die Mitarbeiterin war in einem Geld- und Werttransportunternehmen dafür zuständig, das von Kunden bestellte Geld zu verpacken und in einem Sicherheitstransport auszuliefern, wie es in einer Mitteilung der Polizei heißt.

+++ Nordsee: Hier wird die Testpflicht für SIE aufgehoben – das sorgt für Diskussionen! „Schwachsinn“ +++

Im Laufe des Tages stahl die 28-jährige Yasemin Gündogan mehrere mit Geld gefüllte Sicherheitstaschen und einen Rollcontainer und meldete sich daraufhin krank. Erst einige Tage später stellte das Unternehmen den Millionen-Diebstahl fest und zeigte die Frau an. Wie viel Geld genau entwendet wurde, teilte die Polizei nicht mit. Der „Weser-Kurier“ berichtet von rund acht Millionen Euro.

---------------

Das ist Bremen:

  • Die Stadtgemeinde Bremen ist die Hauptstadt des Landes Freie Hansestadt Bremen
  • Zu dem Zwei-Städte-Staat gehört noch die 53 Kilometer nördlich gelegene Stadtgemeinde Bremerhaven
  • Die Stadt Bremen ist die elftgrößte Stadt in Deutschland
  • Sie liegt zu beiden Seiten der Weser, etwa 60 Fluss-Kilometer vor deren Mündung in die Nordsee

---------------

Bremen: Polizei und Staatsanwaltschaft bitten um Hinweise

Nach ersten Erkenntnissen flüchtete die Frau mit einem schwarzen Mercedes-Vito mit dem Kennzeichen HB-DW 143. Die Kennzeichen wurden am 21. Mai zwischen 16 und 17 Uhr im Bremer Wolfskuhlenweg entwendet.

Das Fluchtfahrzeug wurde laut Polizei am 19. Mai in Berlin-Spandau angemietet und am Pfingstwochenende wieder auf dem Hof der Mietwagenfirma abgestellt. Die Polizei hat außerdem eine zweite Frau ermittelt, die bei der Tat geholfen haben soll. Sie wurde nach einem Untersuchungshaftbefehl bereits festgenommen.

Die Polizei Bremen und die Staatsanwaltschaft bitten Zeugen um Mithilfe. Wer Hinweise zum Aufenthaltsort von Yasemin Gündogan oder der Mittäterin machen kann, wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

--------------------------

Mehr News aus Bremen und dem Norden:

--------------------------

Auch wird nach Hinweisen zum Verbleib des Geldes, zu den gestohlenen Kennzeichen, dem Rollcontainer und dem Fahrzeug gefragt. Die Kriminalpolizei Bremen ist unter der Telefonnummer 0421/362-3888 erreichbar. (mik)