Camping: Unfassbar, wie dreist sich Gäste bei der Abreise verhalten! „Da fehlen mir die Worte“

Camping freut sich momentan großer Beliebtheit.
Camping freut sich momentan großer Beliebtheit.
Foto: picture alliance/dpa

Seitdem die Insel Fehmarn wieder für Touristen geöffnet hat, reisen viele Camping-Fans an (MOIN.DE berichtete). Doch nicht alle von ihnen verhalten sich korrekt.

Ganz im Gegenteil: Manche Camping-Gäste hinterlassen bei der Abreise die reinste Sauerei, wie aktuelle Aufnahmen von einem Campingplatz zeigen.

Camping: Matratzen, ein Toaster und Kleiderbügel

„Der liebe Dauercamper, der seine Matratzen entsorgt hat, möge sich bitte in der Anmeldung melden!“, schreibt der Camping-Platz Ostsee Katharinenhof bei Facebook und teilt dazu ein Foto.

+++ Fehmarn: Großer Pfusch! Hier wurden vor nicht langer Zeit Millionen investiert – jetzt kommt DIESE Nachricht +++

Zu sehen sind Matratzen, ein Toaster, Kleiderbügel und anderer Müll, der von dem Aufenthalt übrig geblieben ist.

In der Kommentarspalte ist der Unmut über dieses Verhalten groß. Hier sind ein paar der Reaktionen:

  • „Da fehlen mir die Worte, bei dieser Frechheit“
  • „Mensch Leute, macht ihr das zuhause auch so? Das ist unmöglich“
  • „Menschen gibt's“
  • „Unfassbar“
  • „Das muss aber nicht sein“

Der Campingplatz auf Fehmarn hatte in den letzten Tagen aber auch gute Nachrichten zu verkünden für alle Camping-Fans. „Ab Montag dürfen wir Euch wieder bei uns in der Anmeldung begrüßen!“, schreibt der Campingplatz im Osten der Insel Fehmarn.

+++ Norderney: Mann aus NRW genervt, weil die Fahrt nach Hause so lange dauert – was er dann macht, hat Folgen +++

-------------------

Das ist Fehmarn:

  • Fehmarn ist nach Rügen und Usedom die drittgrößte Insel Deutschlands
  • Es ist die einzige Ostsee-Insel Schleswig-Holsteins
  • Die Fehmarnsundbrücke, die Fehmarn mit dem Festland verbindet, ist 963 Meter lang
  • Fehmarn zählt rund 12.600 Einwohner
  • Auf der Insel gibt es vier Naturschutzgebiete
  • Der 17,6 Kilometer lange Fehmarnbelttunnel soll Fehmarn mit der dänischen Insel Lolland verbinden; die Eröffnung ist für 2029 geplant

-------------------

+++ Camping in Sankt Peter-Ording: Paar erinnert sich an schrecklichen Urlaub – „Ich könnte hundert Beispiele schildern“ +++

Das Land Schleswig-Holstein ändert am Montag, 17. Mai, seine Corona-Regeln. Das hat auch Folgen für Fehmarn. Übernachtungen auf der Insel sind dann nach vielen Monaten des Wartens wieder möglich – nicht mehr nur für Dauercamper, sondern auch für andere Urlauber.

Bisher war ein Camping-Urlaub nur in den vier Modellregionen – Nordfriesland, Eckernförde, Lübecker Bucht und Büsum – erlaubt. Nun können Camper in ganz Schleswig-Holstein anreisen und übernachten. Gewisse Einschränkungen und Vorsichtsmaßnahmen bleiben jedoch.

-------------

Mehr News von der Ostsee:

-------------

Laut Landesverordnung müssen Urlauber einen Corona-Test bei ihrer Anreise vorweisen können, der höchstens 48 Stunden alt sein darf. Dabei ist egal, ob es sich um einen PCR- oder einen Antigen-Test handelt. Was Gäste jetzt noch wissen sollten, erfährst du >>> hier. (kbm)