Veröffentlicht inNorddeutschland

Camping: NDR begleitet Promi im Urlaub – plötzlich ruft der Sohn an

Camping

Tipps & Tricks für Anfänger

Bettina Tietjens beliebte Camping-Sendung „Tietjen campt“ geht in die dritte Staffel.

Der NDR strahlt ab Freitag wöchentlich eine neue Folge mit unterschiedlichen prominenten Gästen aus. Und bereits in der ersten Folge geht es wieder ordentlich zur Sache – ein Promi entdeckt zufällig einen nützlichen Camping-Trick.

Camping: Viel Sport, Spaß und Mücken

Gemeinsam mit dem TV-Moderator Wigald Boning zieht es Bettina Tietjen in der ersten Folge der neuen Staffel ans Ufer der Müritz in Mecklenburg-Vorpommern. Dort hat sie einiges geplant mit dem aberwitzigen TV-Star.

+++ NDR: Sendung beginnt live im TV – plötzlich läuft nichts mehr nach Plan +++

Zusammen lernen sie Windsurfen, gehen auf Entdeckungsreise und finden beim italienischen Dinner-Abend Gemeinsamkeiten. Abends geht es dann für die beiden ins Bett – natürlich auf dem Camping-Platz.


Camping? Das versteht man darunter:

  • Der Begriff Camping umfasst eine sehr breite Spanne von Aktivitäten. Sie alle haben gemein, nicht in Gebäuden zu übernachten, sondern in der Natur.
  • Die Urlauber schlafen in Zelten, Hängematten, Wohnwagen oder Wohnmobilen, in Dachzelten oder ausgebauten Vans. Wird in Zelten gecampt, so spricht man auch von Zelten.
  • Camping wurde Anfang des 20. Jahrhunderts populär und ist mittlerweile eine weitverbreitete Urlaubs- und Reiseform.
  • In den meisten Ländern Europas ist Camping außerhalb dafür vorgesehener Einrichtungen (wildes Campen) nicht erlaubt oder nur unter strengen Auflagen gestattet.

Tietjen übernachtet in ihrem Camper und Wieland in seinem Zelt. Beim Zeltaufbau entdeckt er dabei einen wirklich hilfreichen Camping-Lifehack.

+++ NDR: „3nach9“ mit spektakulärer Ankündigung! Das sollten Fans sehen +++

Camping: Promi erweist sich als Outdoor-Experte

Vor dem Dreh meldete sich plötzlich noch der Sohn von Wigald Boning. Der hatte sich vor Kurzem das Zelt ausgeliehen und erklärte seinem Vater nun, dass er noch die Heringe bei sich habe. Boning stand also plötzlich vor einem Problem. Was tun?

Wigald Boning
Der Gast der ersten Folge von „Tietjen campt“, Wigald Boning (Archivbild). Foto: picture alliance / zb | Kirsten Nijhof

Der TV-Star musste sich spontan eine Alternative suchen und wurde am frühen Morgen am Berliner Flughafen fündig.

+++ Camping: Familie verlässt Wohnung und zieht auf Platz – ihre Begründung ist traurig +++

Statt Heringen nutzte Boning dann Bleistifte – die Notlösung erweist sich als hilfreicher Camping-Trick. Es gab keinen starken Wind in der Nacht, das Zelt hielt.

Camping: Die Staffel hat noch einiges zu bieten

Zu sehen ist die neue Staffel ab Freitag, den 26. August, wöchentlich um 21.15 Uhr im NDR. Nach der ersten Folge mit Wigald Boning können sich die Fans in der finalen Folge auf einen sehr bekannten Kultstar freuen.


Mehr News zum Thema Camping:


Am 30. September wird die letzte Folge von „Tietjen campt“ mit der legendären Hamburger Moderatorin und Sängerin Ina Müller ausgestrahlt. Zusammen reisen sie auf die Insel Sylt.

Markiert: