Camping-Ausflug endet im Riesen-Crash – doch es passiert ein Wunder

Der völlig zerstörte Campingwagen des Ehepaares.
Der völlig zerstörte Campingwagen des Ehepaares.
Foto: Florian Sprenger Westküsten-News

Was für ein Glück für ein Camping-Ehepaar und eine junge Fahranfängerin im Kreis Pinneberg bei Langeln.

Am Montag geriet das Ehepaar in einen schrecklichen Unfall. Als die Rettungskräfte am Unfallort ankamen und das Camping-Wohnmobil im Straßengraben sowie den in zwei Teile zerrissenen BMW sahen, mussten sie zunächst vom Schlimmsten ausgehen.

Camping: Paar geriet nach Urlaub in Horrorcrash

Denn eigentlich kann aus so einem Blechknäuel kaum jemand lebend herauskommen. Eigentlich. Doch hier waren offenbar sehr wachsame Schutzengel unterwegs.

+++ Norderney: Urlauber dürfen zurückkehren – doch die Situation vor Ort überrascht +++

Die Rettungskräfte wurden am Montagabend alarmiert, nachdem eine 19-jährige Fahranfängerin mit ihrem BMW mit dem Wohnmobil des Ehepaares zusammengestoßen war.

Nach ersten Erkenntnissen war die BMW-Fahrerin vermutlich zunächst nach rechts von der Straße abgekommen und auf den Grünstreifen geraten. Sie versuchte dann gegenzulenken und das Auto wieder unter Kontrolle zu bringen – doch damit erreichte sie letztlich genau das Gegenteil.

Camping: Nur fünf Kilometer vom eigenen Zuhause entfernt

Der BMW gelangte zwar zurück auf die Straße, stellte sich aber plötzlich quer. Für das Ehepaar, das mit seinem Wohnmobil auf dem Rückweg von einem Camping-Trip aus Eutin war, bestand keine Chance mehr zu reagieren.

Der Fahrer prallte mit dem mehr als drei Tonnen schweren Reisemobil frontal in die Seite des Kompaktwagens. Durch den Aufprall wurde die Karosserie des Autos hinter den Vordersitzen regelrecht zerteilt und der Wagen auf ein Feld neben der Landstraße geschleudert.

-------------

Mehr News aus dem Norden:

-------------

Auch der 70 Jahre alte Fahrer des Wohnmobils konnte sein Fahrzeug nicht mehr auf der Straße halten – dieses stürzte im Straßengraben auf die Seite. Nur fünf Kilometer vom eigenen Zuhause endete die Rückfahrt aus dem Kurzurlaub damit abrupt.

Camping: Wie durch ein Wunder überlebt

Als die Rettungskräfte eintrafen, fanden sie die Fahrerin des BMW eingeschlossen in den Trümmern ihres Autos vor, doch sie war ansprechbar und augenscheinlich sogar unverletzt. Die Retter konnten die Fahranfängerin schnell befreien. Sie wurde zur Sicherheit mit einem Rettungswagen in eine Klinik eingeliefert.

Der Fahrer des Wohnmobils erlitt durch den Unfall einen Schock – seine Ehefrau (67) auf dem Beifahrersitz musste jedoch mit Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Beide hatten sich aber bereits vor dem Eintreffen der Retter selbst aus dem auf der Seite liegenden Wohnmobil befreien können.

+++ Hamburg: Hund wurde mehrfach zum Helden – nun ist er auf schlimme Weise gestorben +++

Wie durch ein Wunder haben alle Beteiligten diesen schweren Unfall überlebt – insbesondere die junge Fahrerin des BMW muss einen sehr wachsamen Schutzengel gehabt haben.

Für die Fahrzeuge endete der Unfall aber weniger glimpflich: Sowohl der BMW als auch das Wohnmobil erlitten einen Totalschaden und mussten abgeschleppt werden. Die Landstraße war bis in den Abend voll gesperrt. (oa)