Fehmarn: Hilferuf von der Insel! Jetzt kommt DIESE Nachricht

Ein Wahrzeichen auf Fehmarn bekommt endlich die benötigte Hilfe.
Ein Wahrzeichen auf Fehmarn bekommt endlich die benötigte Hilfe.
Foto: imago stock&people

Sie ist besondere Attraktion auf Fehmarn: Die Segelwindmühle in Lemkenhafen. Bereits seit über 230 Jahren ist sie im Dienst und damit ein altehrwürdiges Wahrzeichen der Insel.

Doch das stolze Alter nagt am Zustand der Mühle. Deshalb hat Fehmarn um Hilfe gebeten.

Fehmarn: Die Mühle ist seit über 60 Jahren in Museum

Wie der „Ostholsteiner Anzeiger“ berichtet, habe das Gebäude, das bereits seit über 60 Jahren als Museum fungiert, einen kompletten Neuanstrich der Fassade nötig. Kostenpunkt: 40.000 Euro!

+++ Ostsee: Stall fängt Feuer – es endet in einem Drama +++

Doch ein Teil davon wird jetzt übernommen. „Auch hier kann ich die frohe Nachricht überbringen, dass im Rahmen des Denkmalschutzsonderprogramms nun 20.000 Euro aus Berlin kommen, damit die Segelwindmühle wieder in altem Glanz erstrahlen kann“, sagte CDU-Politiker Ingo Gädechens.

Der Bundestagsabgeordnete setzte sich dafür ein, vier Projekte aus seiner Heimat auf die Förderliste für das Denkmalschutzprogramm 2021 zu bringen. Mit Erfolg!

-----------

Mehr News von der Ostsee:

-----------

Förderungen für Fehmarn

„455.000 Euro gehen für dringende Sanierungsarbeiten an diese vier Projekte“, freut sich der CDU-Haushaltspolitiker Ingo Gädechens. „Dass ich diese Rekordzahl an Förderungen für meine Heimat erreichen konnte, ist eine wirklich gute für Nachricht für Ostholstein!“, sagt er dem „Ostholsteiner Anzeiger“.

Er wies zudem auf das „tatkräftige Engagement“ des Betreibervereins hin, der die Mühle weiterhin am Laufen hält. Gädechens freut sich, dass das Wahrzeichen nun in neuem Wind erstrahlen soll.

+++ Camping auf Fehmarn: Menschen enttäuscht über Szenen auf der Ostsee-Insel – „Brauchen wir nicht“ +++

Und mit ihm sicher viele Menschen auf Fehmarn! (lh)