Fehmarn: Frau kommt seit mehr als 20 Jahren auf die Insel, aber DAS sieht sie zum ersten Mal

Eine Frau hat am Strand von Fehmarn eine besondere Entdeckung gemacht. (Symbolbild)
Eine Frau hat am Strand von Fehmarn eine besondere Entdeckung gemacht. (Symbolbild)
Foto: picture alliance/dpa | Frank Molter

Anke B. ist ein großer Fan der Ostsee-Insel Fehmarn. „Wir fahren bestimmt schon seit 23 Jahren auf die Insel“, verrät sie MOIN.DE. Dieses Mal hat sie in ihrem Urlaub etwas Besonderes entdeckt.

Wie viele andere Küsten-Fans ist auch Anke B. immer wieder auf Schatzsuche am Strand. „Wirkliche Schätze habe ich aber noch keine gefunden.“ Bis jetzt! Denn was die Urlauberin kürzlich auf Fehmarn entdeckt hat, ist einer der begehrtesten Strandfunde.

Fehmarn: Begehrter Fund am Strand

Die Rede ist von einem Hühnergott. Einem Stein mit einem Loch in der Mitte. Gleich zwei Exemplare hat sie eingesammelt. Bilder davon teilte sie bei Facebook. Um den Stein ragen sich zahlreiche Legenden. Viele Menschen sehen in ihm einen Glücksbringer.

+++ Camping: Bei diesem Anblick reagieren Urlauber eindeutig – „Hat mit Camping nicht mehr viel zu tun“ +++

In einigen Regionen Deutschlands werden dem Hühnergott schützende und mystische Kräfte nachgesagt. So soll er alles Unheil, darunter auch böse Geister, abwenden. Für die Mehrheit der Küsten-Fans ist der Stein aber schlicht ein Sammlerstück aus dem Meer.

„Die beiden Hühnergötter sind mein absolutes Highlight“, sagt auch Anke B. „Die stehen nun an erster Stelle in meiner kleinen Sammlung“, berichtet sie.

-------------------

Das ist Fehmarn:

  • Fehmarn ist nach Rügen und Usedom die drittgrößte Insel Deutschlands
  • Es ist die einzige Ostsee-Insel Schleswig-Holsteins
  • Die Fehmarnsundbrücke, die Fehmarn mit dem Festland verbindet, ist 963 Meter lang
  • Fehmarn zählt rund 12.600 Einwohner
  • Auf der Insel gibt es vier Naturschutzgebiete
  • Der 17,6 Kilometer lange Fehmarnbelttunnel soll Fehmarn mit der dänischen Insel Lolland verbinden; die Eröffnung ist für 2029 geplant

-------------------

Doch wie kommt überhaupt das Loch in das, wortwörtlich, steinharte Material? In dem Stein können sich winzige Kristalle, Schreibkreide oder fossile Einschlüsse befinden.

+++ Rügen: Menschen sind von IHNEN richtig genervt – „Unerträglich“ +++

Durch Verwitterung, Brandung oder mechanische Einwirkungen können diese Einschlüsse aufgebrochen werden. Das Resultat ist das Loch im Stein.

Andere Insel-Fans freuen sich mit ihr. Mehr als hundert Likes erhalten ihre Fotos. Viele posten Bilder ihrer eigenen Funde in den Kommentaren. „Habe heute auch meinen ersten Hühnergott gefunden“, schreibt eine Frau und fügt eine Aufnahme eines riesigen Exemplars hinzu.

--------------

Mehr News von Fehmarn und von der Ostsee:

--------------

Einige andere scheinen mehr Glück bei der Suche zu haben. „Die Dinger findet man doch massenhaft“, kommt von einer weiteren Frau. „Ich finde immer massig“, schließt sich ein anderer Fehmarn-Fan an.

Vielleicht hat auch Anke B. im nächsten Urlaub noch mehr Erfolg. Die nächste Reise auf die Ostsee-Insel ist bereits gebucht. Und dass sie dann wieder mit offenen Augen am Strand entlanggeht, ist gewiss.

+++ Sylt: Mann findet am Strand eine Dose aus England – dann isst er den Inhalt! +++

Viele Urlauber zieht es in diesem Sommer auch an die Ostsee-Küste in Mecklenburg-Vorpommern. Manchen Einheimischen reicht es jetzt aber mit den Urlaubern. Mehr dazu erfährst du >>> hier. (lh)