Fehmarn: Schleswig-Holstein ändert Urlaubsregeln – mit Folgen für die Ostsee-Insel

Es gibt gute Nachrichten für Urlauber, die sich nach Fehmarn sehnen.
Es gibt gute Nachrichten für Urlauber, die sich nach Fehmarn sehnen.
Foto: picture alliance/dpa | Frank Molter

Das Land Schleswig-Holstein hat den ganz großen Schritt gewagt: Am Montag, den 17. Mai, wurden die Corona-Regeln bedeutsam geändert – zur Freude aller Menschen, die sich auf Fehmarn und in anderen Urlaubsorten im nördlichsten Bundesland erholen wollen.

Ab jetzt gibt es keine Modellregionen mehr, in denen schon seit wenigen Wochen wieder Urlauber übernachten durften. So zum Beispiel in der Lübecker Bucht in direkter Nähe zu Fehmarn. Nicht einmal zwei Wochen hatte der dortige Testversuch bestand.

Fehmarn: Endlich wieder Übernachtungen auf der Insel!

Ab jetzt in Schleswig-Holstein einheitliche Regeln, was besonders für Fehmarn, wo es keine Modellregion gab, Folgen hat: Übernachtungen auf der Insel sind nämlich nach vielen Monaten des Wartens wieder möglich. Allerdings natürlich nicht ganz ohne Einschränkungen.

+++ Rügen: Neue Hoffnung für Urlaub auf der Insel? „Schritte vorziehen“ +++

Laut Landesverordnung müssen Urlauber einen Corona-Test bei ihrer Anreise vorweisen können, der höchstens 48 Stunden alt sein darf. Dabei ist egal ob PCR- oder Antigen-Test.

Im Urlaub selbst müssen sich die Touristen dann alle 72 Stunden auf das Coronavirus testen lassen und die Ergebnisse beim Vermieter vorlegen. Auf der Insel gibt es mehrere Testzentren.

-------------------

Das ist Fehmarn:

  • Fehmarn ist nach Rügen und Usedom die drittgrößte Insel Deutschlands
  • Es ist die einzige Ostsee-Insel Schleswig-Holsteins
  • Die Fehmarnsundbrücke, die Fehmarn mit dem Festland verbindet, ist 963 Meter lang
  • Fehmarn zählt rund 12.600 Einwohner
  • Auf der Insel gibt es vier Naturschutzgebiete
  • Der 17,6 Kilometer lange Fehmarnbelttunnel soll Fehmarn mit der dänischen Insel Lolland verbinden; die Eröffnung ist für 2029 geplant

-------------------

+++ Jan Fedder: Fans sind entsetzt, als sie DAS sehen – „Fürchterlich“ +++

Fehmarn: Gastronomie auch innen offen

Der Inzidenzwert im Kreis Ostholstein liegt mittlerweile stabil unter 50. Die Gastronomie auf Fehmarn hat ab Montag auch den Innenbereich geöffnet (Zugang nur mit Test der nicht älter als 24 Stunden ist). Ebenso ist das Einkaufen in Geschäften möglich.

Einem entspannten Urlaub auf der Insel steht somit nichts im Wege. Zu beachten gilt allerdings für alle Touristen, dass es auf der Insel teilweise auch draußen noch die Pflicht zum Tragen eines Mundschutzes gibt, zum Beispiel in der Innenstadt von Burg oder am Hafen in Burgstaaken.

--------------

Mehr News von der Küste:

--------------

Auch in der Gastronomie muss eine Maske getragen werden, sofern man sich nicht an seinem Tisch befindet. (rg)