Ferien in Ostfriesland wieder erlaubt – jetzt haben Menschen diese Frage

Endlich sind Ferien in Ostfriesland wieder möglich (Symbolbild).
Endlich sind Ferien in Ostfriesland wieder möglich (Symbolbild).
Foto: picture alliance/dpa

Es war ein echter Paukenschlag in Niedersachsen: Am Dienstag hat das Oberverwaltungsgericht überraschend entschieden, dass wieder Touristen aus ganz Deutschland einreisen dürfen (MOIN.DE berichtete). Damit sind Ferien in Ostfriesland also nicht mehr nur für die Einwohner Niedersachsens erlaubt.

Dennoch: Auch weiterhin sind Ferien in Ostfriesland natürlich mit einigen Beschränkungen verbunden. Und das sorgt dafür, dass sich mancher Tourist vor seinem Urlaub noch so einige Fragen stellt.

Ferien in Ostfriesland: „Wo sollen denn alle speisen?“

In einer Facbeook-Gruppe für Fans der Insel Juist geht es in einem Beitrag um die Gastronomie. „Wo und wie sollen denn alle speisen, wenn es voller wird?“, fragt ein Mann.

+++ Schleswig-Holstein: Diese große Panne lockt seit Tagen Schaulustige an +++

Seit dem 10. Mai darf die Außengastronomie in Niedersachsen zwar wieder öffnen, aber auf Juist könne man „Lokale mit Außengastronomie an einer Hand abzählen“. Dem stimmt ein weiterer Mann zu.

Er zählt ein paar Restaurants auf, fügt aber hinzu, dass im Ort wenig los sei. „Wenn viele kommen, wird es eng“, meint er. Ein weiteres Gruppenmitglied hingegen gibt zu bedenken, dass viele Urlauber umgebucht hätten, da man nicht mit dem Gerichtsurteil gerechnet habe.

Ferien in Ostfriesland: Alternativen zur Außengastronomie

Außerdem seien die Unterkünfte ohnehin nicht komplett ausgelastet. „Wird sicher so wie letztes Jahr und das hat doch am Ende gut geklappt“, heißt es in dem Kommentar. Als Alternative zur Außengastronomie bringt eine Frau gleich mehrere Ideen ins Spiel.

------------

Mehr News von der Küste:

------------

Hotelgäste können in ihrer Unterkunft essen, Ferienwohnungen seien in der Regel mit einer Küche ausgestattet und zahlreiche Restaurants bieten Essen zum Abholen an. „Hier verhungert keiner“, resümiert sie.

Dem schließen sich gleich mehrere Urlauber an. „Beim Kochen kann man auch mal Improvisieren“, schreibt etwa eine Frau. Ein anderer Juist-Fan berichtet, sie habe im vergangenen Jahr oft in ihrem Zimmer zu Abend gegessen. „Das war auch sehr angenehm“, findet sie.

Große Hoffnung für die Ferien in Ostfriesland

Überhaupt schwärmt sie von ihrer Zeit auf Juist und ist zuversichtlich, dass es auch in diesem Jahr ähnlich zugehen wird. Genauso optimistisch zeigt sich ein Gastronom von der Insel.

+++ Kiel: Schüsse und zwei Tote in einem Haus! Tatverdächtiger stellt sich der Polizei +++

„Wir hatten eine tolle Saison und trotz Corona entspannte Gäste“, berichtet er. „Wir freuen uns, dass es nun langsam Fahrt aufnimmt“, fügt er hinzu. Damit dürfte er zahlreichen Menschen – sowohl Einheimischen als auch Touristen – aus der Seele sprechen! (lh)