Ferien: Schüler warten vor Schule – dann rückt die Polizei an

Diese Grundschüler aus dem Norden haben sich den Schulbeginn nach den Ferien sicherlich anders vorgestellt (Symbolbild).
Diese Grundschüler aus dem Norden haben sich den Schulbeginn nach den Ferien sicherlich anders vorgestellt (Symbolbild).
Foto: imago images/Winfried Rothermel

Endlich Ferien! Ein Gedanke, den wohl jeder Schüler kennt.

Diesen beiden jungen Schüler aus dem niedersächsischen Rotenburg ging es anders. Sie haben die Ferien prompt vergessen.

Ferien vergessen – Grundschüler von der Polizei nach Hause gebracht

Zwei Rotenburger Kinder haben sich ihren Schulstart nach dem Pfingstwochenende sicherlich anders vorgestellt. Die 6 und 7 Jahre alten Grundschüler standen am Dienstagmorgen vor zwei unterschiedlichen Schulen im Stadtgebiet.

+++ Ostsee: Wie Menschen sich HIER verhalten, sorgt für Ärger – „Nicht ohne Folgen“ +++

Aufgrund der Pfingstferien waren die Türen verschlossen und beiden Jungen wussten nicht, was sie tun sollten.

Ferien: Passanten rufen die Polizei

Passanten entdeckten in beiden Fällen die verunsicherten Kinder und verständigten die Rotenburger Polizei.

--------------

Mehr News aus dem Norden:

--------------

Die Beamten konnten von den Kindern erfragen, wie ihre Eltern zu erreichen sind. Einer wurde von seiner Mutter direkt an der Schule abgeholt. Im anderen Fall brachten die Beamten den Schüler nach Hause. (kbm mit dpa)