Flensburg: Mann ist schockiert, als er diese Nachricht liest – „Echt Angst“

Heftige Nachrichten für mehrere Menschen in Flensburg (Symbolbild).
Heftige Nachrichten für mehrere Menschen in Flensburg (Symbolbild).
Foto: picture alliance / Wolfgang Moucha / Thomas Eisenhuth / Thomas Trutschel

Bei vielen Anwohnern der Stadt Flensburg dürfte diese Nachricht für einen Schock gesorgt haben: Künftig wird die Fernwärme teurer. Und zwar heftig!

Die Stadtwerke Flensburg haben mitgeteilt, dass die Preise für die Versorgung um satte 12,8 Prozent steigen werden. Die Neuerung gilt bereits ab November für alle Kunden. Die haben nun mächtig Anlass zum Ärger.

Flensburg: Heftige Kostensteigerung

Während einige Flensburger wütend reagieren, löst die Nachricht bei anderen Angst aus. So fragt ein Flensburger in einer Facebook-Gruppe „wie man das zukünftig noch bezahlen soll?“. Die Preise würden kontinuierlich ansteigen, während die Löhne stagnieren, so der Mann. „Eine Entwicklung, die einem echt Angst machen kann.“

+++ Flensburg: Mann stinksauer auf die Stadt – „Kann doch nicht euer Ernst sein“ +++

Andere stimmen ihm zu: „Alles wird teurer. Die Lebenmittel werden auch teurer durch die steigenden Kosten im Energiebereich“, heißt es. Und: „Ich finde es genauso eine Schweinerei. Ich weiß selber nicht, wie ich mich und die Kids durchbringen soll. Ob Stromkosten oder Sprit“, schreibt ein Mann.

--------------

Das ist Flensburg:

  • Die kreisfreie Stadt Flensburg ist nach Kiel und Lübeck die drittgrößte Stadt im Bundesland Schleswig-Holstein
  • Flensburg liegt am Ende der Flensburger Förde, dem westlichsten Punkt der Ostsee, und an der nördlichen Grenze der Halbinsel Angeln
  • Die Hafenstadt gliedert sich in 13 Stadtteile und 38 statistische Bezirke
  • In Flensburg leben rund 90.000 Einwohner (Stand: Dezember 2019)
  • Die Stadt liegt direkt an der dänischen Grenze und galt lange Zeit als Zentrum der dänischen Minderheit. Heute leben rund 2.300 Dänen in Flensburg (Stand: Dezember 2019)
  • Bundesweit bekannt ist die Stadt vor allem durch die vom Kraftfahrt-Bundesamt gespeicherten „Punkte in Flensburg“

--------------

Bereits in der vergangenen Woche wurde bekannt, dass die Stadtwerke Flensburg die Kosten saftig erhöhen. Überall in Deutschland steigen die Versorgungskosten. Grund dafür sind die steigenden Rohstoffpreise.

Flensburg: Weitere Erhöhungen möglich

Wie das „Flensburger Tageblatt“ berichtet, steigt der Grundpreis für Fernwärme der Stadtwerke um fünf Prozent, der Arbeitspreis um satte 17 Prozent. „Das ist dieses Jahr eine relativ große Erhöhung, da muss man gar nicht drum herum reden“, sagte ein Sprecher der Stadtwerke der Zeitung. Grund sei demnach eine „Explosion bei den Beschaffungspreisen“. Er selbst habe in den 20 Jahren Betriebszugehörigkeit noch keine derartige Steigerung an den Märkten erlebt.

--------------

Mehr News aus Flensburg und anderen norddeutschen Städten:

--------------

Doch damit nicht genug: Angesichts der extrem angespannten Lage kann sich die Situation in den kommenden Monaten jederzeit noch verändern. Auch das „Bündnis solidarische Stadt“ kritisiert die Preissteigerung und rechnet mit einer weiteren Erhöhung im Jahr 2022, wie das „Flensburger Tageblatt“ berichtet. (mik)