Kiel: Spektakuläre Show – doch dann passierte eine Mega-Panne

Es hätte eine spektakuläre Show in Kiel werden sollen. Doch es kam anders (Symbolbild).
Es hätte eine spektakuläre Show in Kiel werden sollen. Doch es kam anders (Symbolbild).
Foto: IMAGO / Panthermedia

Es sollte eine spektakuläre Show werden: In Kiel ging am Samstagabend das erste „Lichtermeer“ an den Start. Aufwendige Drohnen-Tänze, bunte Fontänen und Musik waren in der Landeshauptstadt geplant. Doch der Auftakt verlief anders als geplant.

Um 18:30 Uhr sollte es eigentlich los gehen am Kleinen Kiel. Dann passierte eine große Panne.

Kiel: Sturm und streikende Technik

Neben dem stürmischen Wetter streikte ausgerechnet die Technik. So funktionierten zu Beginn der Show die Fontänen nicht, berichten die „Kieler Nachrichten“. Auch eine Drohe fiel ungeplant in den Kleinen Kiel. Weil die Sound-Anlage nicht richtig eingestellt war, konnten viele Zuschauer zudem die Erklärungen nicht verstehen.

Bei der zweiten Show um 20 Uhr dann die große Enttäuschung: Wegen des anhaltenden Sturms konnten die 60 Drohnen nicht abheben. Die Stadtgeschichte, die mithilfe der leuchtenden Fluggeräte hätte abgebildet werden sollen, blieb den Besuchern vorenthalten.

+++ Aida: Große Neuerung für Passagiere! Besonders SIE können sich freuen +++

Dennoch hatten die Kieler am Abend noch andere Möglichkeiten, das „Lichtermeer“ zu erfahren. Elf Gebäude im Zentrum wurden beleuchtet, auch im Holstenfleet gab es tierische Lichtinstallationen. Feuerkünstler und ein Laternenumzug sorgten für Alternativen.

--------------

Das ist Kiel:

  • Kiel ist Landeshauptstadt und auch bevölkerungsreichste Stadt von Schleswig-Holstein
  • Hier leben rund 246.300 Menschen
  • Die Stadt ist ein bedeutender Stützpunkt der Marine
  • Kiel ist bekannt für den Handballverein THW Kiel und den Fußballclub Holstein Kiel
  • Jährlich lockt die Kieler Woche viele Besucher an

--------------

Kiel: Nächste Show am Sonntagabend

Das „Kieler Lichtermeer“ wurde in diesem Jahr erstmals von der Kiel-Marketing GmbH und dem Kieler-Woche-Büro veranstaltet. Die Aktion findet im Zuge der Skandinavien Tage statt und soll Menschen in der dunklen Jahreszeit einen Anlass zum Austausch geben.

---------------

Mehr News aus Kiel und aus dem Norden:

---------------

Wer die Show verpasst hat, kann am Sonntag auf eine zweite Chance hoffen. Um 18.30 Uhr und 20 Uhr sind weitere Veranstaltungen geplant. Allerdings ist bisher unklar, ob es wegen des anhaltenden Unwetters zu einem erneuten Drohneneinsatz kommt. (mik)