Veröffentlicht inNorddeutschland

Lübeck: Frau ist bei Spaziergang in Park völlig entsetzt – „Vielleicht hat dieser Besitzer doch noch ein Gewissen“

Lübeck.jpg
Was eine Frau in einem Park in Lübeck erlebt, entsetzt sie. (Symbolbild) Foto: imago images / Markus Tischler

Lübeck. 

Das war einfach nur ein Ausflug zum Vergessen. Eine Frau aus Lübeck berichtet von einem schlimmen Vorfall mit ihrem Hund.

Vergangenen Freitag ist die Hundehalterin mit ihrem 14 Jahre alten Chihuahua am Drägerpark in Lübeck spazieren gegangen. „Natürlich an der Leine“, berichtet sie.

Lübeck: Attacke auf den Chihuahua

Dann sei plötzlich ein anderer Hund von der Größe eines Schäferhundes mit hellem, melierten Fell auf den Chihuahua zu „und legte sich auf ihn“. Ihr Hund habe daraufhin qualvoll geschrien.

+++ Schleswig-Holstein: Daniel Günther greift durch – und will jetzt DIESE harten Maßnahmen +++

„Der Besitzer meinte, ich solle nicht so ein Theater machen, es sei doch normal“, schreibt sie in einer Facebook-Gruppe. Jedoch ist ihr Chihuahua so stark verletzt worden, dass er sogar operiert werden müsse.

Hundehalter aus Lübeck sind betroffen

Da sie die Daten des anderen Hundehalters nicht hat, hofft sie, ihn über den Aufruf zu finden. „Vielleicht hat dieser Besitzer doch noch ein Gewissen und meldet sich bei mir“, hofft sie.

Der Beitrag löst Betroffenheit aus. „Das tut mir wirklich unendlich leid“, schreibt eine Frau und schlägt vor, dass die Chihuahua-Besitzerin im Park Ausschau nach dem Mann halten sollte. Denn: „die meisten Leute gehen ja öfter die selben Wege.“

———————–

Das ist Lübeck:

  • Flächenmäßig ist Lübeck die größte Stadt Schleswig-Holsteins
  • Das geschlossene Stadtbild wurde 1987 von der Unesco zum Weltkulturerbe erklärt
  • Die Hansestadt zählt 1800 denkmalgeschützte Gebäude
  • Lübeck zählt rund 220.000 Einwohner

———————–

„Wie schrecklich“, findet eine weitere Frau. „Frechheit sowas“, empört sich eine andere Lübeckerin. In den Kommentaren wird auch klar, dass es sich nicht um einen Einzelfall handelt.

Kein Einzelfall in Lübeck

Ein Mann berichtet, dass er solche Szenen fast täglich im Drägerparkt erlebt. „Wir bitten die Menschen, die Hunde anzuleinen. Da wird man nur beleidigt“, schreibt er.

———–

Mehr News aus Schleswig-Holstein:

Schleswig-Holstein: Dieser Politiker will am 2. Januar seinen neuen Job antreten – das Datum ist ein Riesenproblem

Sylt: Dieses Foto löst eine große Sehnsucht bei den Menschen aus – „Ist das ein Zeichen?“

Kiel will etwas gegen die Wohnungsnot in der Hafenstadt tun – doch es gibt einen Haken

———–

„Erst im letzten Jahr ist alles so schlimm geworden, dass da häufiger was passiert“, teilt eine Frau mit, die bereits seit zehn Jahren mit ihren Hunden spazieren geht.

Ein Hundehalterin, die selbst einen großen, schwarzen Vierbeiner hat, erzählt, dass sie selbst ihren Hund immer an die Leine nehme, „sobald andere kleine Hunde da sind oder kleine Kinder oder man von jemanden drum gebeten wird.“

Bleibt zu hoffen, dass sich der gesuchte Hundehalter finden lässt und der Chihuahua sich gut erholt. (lh)