Lübeck: Hotelgäste verlassen ihre Zimmer – zwei Mitarbeiter nutzen das skrupellos aus

Die krassesten Hamburger Kriminalfälle

Die krassesten Hamburger Kriminalfälle

Beschreibung anzeigen

Unfassbare Vorfälle haben sich in einem Travemünder Hotel in Lübeck zugetragen.

Die Polizei Lübeck ermittelt aus diesem Grund nun gegen gegen ein Paar in einer noch unbestimmten Zahl von Fällen.

Lübeck: Unverschämtheit in der Hansestadt

Die Polizei hat ein Pärchen vorläufig festgenommen, da es in einem Travemünder Hotel diverse Bargelddiebstähle begangen haben soll.

+++ Gosch auf Sylt eröffnet neues Lokal – es unterscheidet sich radikal von allen anderen +++

Der 26 Jahre alte Mann und die 33 Jahre alte Frau, die als Reinigungskräfte in dem Hotel arbeiteten, hätten beim Putzen die Abwesenheit der Gäste genutzt, um Bargeld aus den Tresoren zu entwenden.

-----------------------

Das ist Lübeck:

  • Flächenmäßig ist Lübeck die größte Stadt Schleswig-Holsteins
  • Das geschlossene Stadtbild wurde 1987 von der Unesco zum Weltkulturerbe erklärt
  • Die Hansestadt zählt 1800 denkmalgeschützte Gebäude
  • Lübeck zählt rund 220.000 Einwohner

-----------------------

Dazu hätten die beiden laut Polizei einen unberechtigt erlangten Mastercode benutzt.

Paar aus Lübeck auf frischer Tat ertappt

Das diebische Duo wurde nach Polizeiangaben am Sonnabend auf frischer Tat mit mehreren hundert Euro Bargeld vorläufig festgenommen.

Ihnen werden mehr als 50 Diebstähle von Bargeld und Schmuck im Wert von mehr als 3000 Euro zur Last gelegt.

-----------------------

Mehr News aus Lübeck und aus dem Norden:

-----------------------

Die beiden wurden den Angaben zufolge nach erkennungsdienstlicher Behandlung wegen fehlender Haftgründe entlassen.

Gegen sie wird jetzt wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen Diebstahls in einer noch unbestimmten Zahl von Fällen ermittelt. (dpa/mae)