„Mein Schiff“: Tui hat dringende Bitte an Passagiere – DARAUF sollten sie vor der Abreise verzichten

Die „Mein Schiff 2“ liegt vor Marseille (Archivbild).
Die „Mein Schiff 2“ liegt vor Marseille (Archivbild).
Foto: picture alliance / ZUMAPRESS.com | Gerard Bottino

Mit den Corona-Schnelltests, die für viele ja mittlerweile zum Alltag gehören, ist es gar nicht so einfach. Erst waren sie kostenlos, dann für kurze Zeit gebührenpflichtig und mittlerweile wieder kostenlos. Zahlreiche Corona-Testzentren wurden einst aus dem Boden gestampft, viele sind mittlerweile wieder geschlossen. Wer zum Beispiel mit der „Mein Schiff“-Flotte fährt, benötigt nach wie vor vor Reiseantritt mindestens einen negativen Corona-Test.

So auch für die Abfahrt der „Mein Schiff 1“ am 5. Dezember ab Bremerhaven. Problematisch dabei: Es muss ein Nachweis über einen tagesaktuellen Test sein und es handelt sich bei besagter Abfahrt um einen Sonntag.

Mein Schiff“: Test am Abfahrtstag zwingend nötig

Einige Reisende machten sich deshalb Sorgen: Wo in Bremerhaven kann man an einem Sonntag noch vor Abfahrt einen Corona-Schnelltest machen? Auch Tui wurde auf das Problem aufmerksam und verschickte eine Nachricht an die Gäste.

Darin heißt es unter anderem, dass die Passagiere bitte auf Anfragen beim Gesundheitsamt in Bremerhaven verzichten sollen. „Sie müssen sich nicht um einen Test innerhalb Bremerhavens kümmern“, sagt Sprecherin Friederike Grönemeyer zu MOIN.DE.

Die Lösung nämlich: „Wir kümmern uns aktuell um eine Testmöglichkeit direkt am Kreuzfahrtterminal für ihren benötigten Antigentest“, teilt das Unternehmen seinen Kunden mit. Rechtzeitig vor Reisebeginn sollen alle Fahrgäste der Tour am 5. Dezember noch eine Nachricht mit Informationen zur Testung und Anmeldung bekommen.

+++ Rostock: Polizei ermittelt! Mehrere Jugendliche bringen Autofahrer in große Gefahr +++

---------------

Daten und Fakten zu „Mein Schiff“:

  • Insgesamt sieben Kreuzfahrtdampfer zählen zur „Mein Schiff“-Flotte der Reederei Tui Cruises
  • Die gesamte „Mein Schiff“-Flotte fährt unter der Flagge von Malta, daher gibt es auch keine Umsatzsteuer an Bord
  • Die Reederei hat ihren Firmensitz in Hamburg
  • Bis voraussichtlich 2026 sollen drei neue „Mein-Schiff“-Kreuzer gebaut werden
  • Insgesamt ca. 6.980 Besatzungsmitglieder sind an Bord der Schiffe für Tui Cruises im Einsatz

---------------

Die „Mein Schiff 1“ fährt am 5. Dezember nach Warnemünde und dann über Kopenhagen, Oslo und Kristiansand.

+++ Aida: Kreuzfahrt-Schiff steht still – jetzt gibt es diese Neuigkeiten +++

Mein Schiff“: Test im Heimatort weiterhin möglich

Darüber hinaus gibt es natürlich auch noch die Möglichkeit, sich am Heimatort testen zu lassen und den Nachweis dann mitzunehmen. „Wünschenswert“ wäre das laut Tui für alle, die es zeitlich hinbekommen. Dann braucht es nicht noch eine weitere Maßnahme am Terminal.

---------------

Mehr News zu „Mein Schiff“ und Kreuzfahrten:

---------------

Einige Kunden tauschten sich bereits online aus und erzählten, dass sie Termine im Testzentrum in Bremerhaven ergattert hätten und diese auch weiterhin wahrnehmen wollten.

Für Reisende mit der „Mein Schiff“-Flotte gilt generell, dass alle ein negatives Corona-Testergebnis vorlegen müssen. Je nach Fahrtgebiet ist sogar zusätzlich ein zweites negatives Testergebnis erforderlich.

Eine genaue Übersicht über die Test-Anforderungen bei allen Reisen der Flotte kannst du >>> hier bei Tui sehen. (rg)