Veröffentlicht inNorddeutschland

„Mein Schiff“: Mann beobachtet Crew-Mitglieder an Bord – und ist geschockt! „War meine letzte Tui-Kreuzfahrt“

Während seiner Kreuzfahrt mit „Mein Schiff“ machte ein Urlauber eine vermeintlich seltsame Beobachtung – und ist noch heute geschockt…

© Imago / penofoto

Mein Schiff: 5 spannende Fakten über die Tui-Kreuzfahrten

Kreuzfahrten bieten Passagieren einen Rundum-Service und sind besonders bei Familien und bei Paaren beliebt. Auch der bekannte Reise-Anbieter "Tui" betreibt mit "Tui Cruises" eine eigene Flotte an Reiseschiffen. Hier kommen fünf spannende Fakten über den Kreuzfahrt-Riesen.

Eine Kreuzfahrt sollte eigentlich pure Erholung mit sich bringen – einem Urlauber wurde an Bord jedoch ein großer Schock verpasst…

Es sei bereits das vierte Mal, dass der Urlauber mit einem Schiff der Kreuzfahrt-Flotte von Tui Cruises unterwegs war, wie er gegenüber MOIN.DE berichtet. Mit einem Anblick während der Reise hatte er im Vorfeld aber absolut nicht gerechnet!

„Mein Schiff“: Mann schildert einprägende Beobachtung

Gegenüber unserer MOIN-Redaktion schilderte der Urlauber, dessen Name und Wohnort der Redaktion bekannt ist, nochmal den genauen Vorfall während seiner „Mein Schiff“-Kreuzfahrt aus dem vergangenen Jahr: Demnach habe er auf der Reise vom Nordkap über Spitzbergen nach Island mit seiner Frau ein Getränk an der Bar genießen wollen. Am Tresen der „Überschaubar“ machte das Paar dann aber seinen Schilderungen zufolge eine für sie irritierende Beobachtung.

„Meine Frau und ich haben genau gesehen, wie ein Barkeeper oben auf der ‚Überschaubar‘ einfachen Gin in gute Flaschen umgeschüttet hat“, sagt der Urlauber. Die „Mein Schiff“-Reisenden seien damals so geschockt gewesen, dass sie nicht daran gedacht hatten, den vermeintlichen Moment als Foto festzuhalten.

+++ „Mein Schiff“: Aufruhr! Tui ändert „heimlich“ Regeln – was wirklich dahinter steckt +++

„Mein Schiff“: Tui reagiert nicht auf Anfrage

Nach seiner Reise kontaktierte der Mann den Reiseanbieter Tui Cruises mit seiner Entdeckung. Daraufhin erhielt er die Rückmeldung, dass der Vorfall untersucht werden solle. Da der Mann anschließend nichts mehr von Tui Cruises hörte, meldete er sich dort erneut Diesmal sei seine Nachricht allerdings unbeantwortet geblieben. Und seitdem herrscht Funkstille, wie er berichtet.

Auch auf Nachfrage unserer Redaktion bei Tui Cruises reagierte das Unternehmen bislang nicht auf einen Fragenkatalog zu dem vermeintlichen Vorfall und den Vorwürfen des Reisenden. Auch telefonisch wollte sich die Pressestelle bislang dazu nicht äußern.


Mehr News aus dem Norden:


Der Urlauber hat mit dem Fall aber offenbar ohnehin schon in privater Hinsicht abgeschlossen. „Meine vierte ‚Mein Schiff‘-Kreuzfahrt war meine letzte mit Tui“, versicherte er im Gespräch. Obwohl die Reise nun schon einige Monate zurückliegt, sei er noch immer sehr schockiert über seine Beobachtungen.