Veröffentlicht inNorddeutschland

„NDR Talk Show“: Ausraster vor laufender Kamera! „Scheißt auf eure bekackte Steuer“

Das ist der NDR

Ausraster in der „NDR Talk Show“.

Am Freitag waren wieder viele verschiedene Gäste geladen. Neben Schauspieler Elias M’Barek, Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar und Moderatorin Ina Müller war auch der Koch und Gastronom Marianus von Hörsten zum Plaudern in die „NDR Talk Show“ gekommen. Doch diesen hält es nicht lange auf seinem Sessel. Aufgebracht hat er einiges zu beanstanden.

„NDR-Talkshow“: Gastronom rastet aus

Zwei Wochen vor seinem Abitur hat er die Schule geschmissen, ist nach Afrika gegangen und dann der beste Jungkoch der Welt geworden. Anschließend studierte er Geografie und Friedensforschung, betreibt nun ein Restaurant und arbeitet obendrein als Moderator. So zumindest beschreibt Moderator Hubertus Meyer-Burckhardt den Werdegang seines Gastes Marianus von Hörsten.

Und gleich zu Beginn des Gesprächs nimmt der junge Mann kein Blatt vor den Mund. Er sei auf einem Bio-Bauernhof in Niedersachsen aufgewachsen, aber auf einem Bauernhof groß zu werden, sei vor allem im Winter „scheiße”. Es sei schließlich „arschkalt hier“.

—————

Das ist die „NDR Talk Show“

  • Schon seit über 40 Jahren lädt die Talkshow zu Gesprächen ein und ist damit die zweitälteste noch laufende Talkshow in Deutschland
  • Die Show wird vom Norddeutschen Rundfunkt produziert
  • Die Folgen werden in Hamburg und Hannover gedreht
  • Barbara Schöneberger und Hubertus Meyer-Burckhardt sind Gastgeber der Show
  • Auch das Moderatorenduo Bettina Tietjen und Jörg Pilawa ist einmal im Monat Gastgeber

—————

+++ „3nach9“ im NDR: Das gab’s noch nie! Bitterer Schlag für die Sendung +++

Nachdem er bei einem Wettbewerb im Jahr 2017 zum besten Jungkoch der Welt wurde, arbeitete er in verschiedenen hochdekorierten Häusern und unter anderem auch in einem Restaurant des Sternekochs Tim Raue.

Irgendwann entschied er sich dennoch gegen das Kochen. Der Grund dafür ist einfach.

Gastronom und Moderator Marianus von Hörsten zu Gast in der „NDR Talkshow“.
Gastronom und Moderator Marianus von Hörsten zu Gast in der „NDR Talkshow“.
Foto: picture alliance / rtn – radio tele nord | rtn, ulrike blitzner

+++ „NDR Talk Show“: Zuschauer ziehen Fazit – eine Person schneidet dabei ganz übel ab +++

„Irgendwann wirst du in einer Stadt wie Berlin mit 1.200 Euro nach Hause geschickt, nach 20 Stunden Arbeit am Tag und das sechs Tage die Woche“, erklärt von Hörsten. Bei Umsätzen von 12.000 bis 18.000 Euro am Abend habe er allerdings nur knapp 80 Euro Trinkgeld am Tag erhalten.

Für den Koch ist das nicht hinnehmbar. Die Deutschen geben zu wenig Trinkgeld, außerdem würden sie immer nach einem Bewirtungsbeleg fragen, um die Kosten von den Steuern absetzen zu können. „Das ist sowas von spaßbefreit“, ärgert sich von Hörsten.

—————

Mehr „NDR Talkshow“ und Promi-News:

—————

Doch damit noch nicht genug. Von Hörsten redet sich in rage: „Leute, sauft euch mal richtig weg, habt euch mal richtig gern und scheißt mal auf eure verkackte Steuer.“

Kurz darauf entschuldigt er sich für seine Wortwahl. „NDR Talk Show“-Moderator Meyer-Burckhardt hingegen pflichtet ihm bei: „Die eigene Familie von der Steuer abzusetzen geht gar nicht.“ (kl)