Norderney/Borkum: Frau wagt sich zu weit auf Nordsee raus – und kommt nicht mehr gegen die Strömung an

Nordsee: Diese 5 Strände musst du gesehen haben

Nordsee: Diese 5 Strände musst du gesehen haben

Wir stellen 5 Nordsee-Strände vor, die du unbedingt gesehen haben musst.

Beschreibung anzeigen

Immer wieder warnen Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) und die Rettungsschwimmer an den deutschen Stränden vor den Gefahren des Meeres. Ob Anfänger oder erfahrener Profi-Schwimmer – wenn die Strömung sie mitzieht, hat kaum jemand eine Chance. Die Gezeiten der Nordsee machen es für Schwimmer deshalb besonders gefährlich. Doch nicht nur Schwimmer sind gefährdet.

Wer sich mit seiner Luftmatratze, dem Surfbrett oder dem Stand-Up-Paddle-Board zu weit aufs Wasser hinauswagt, kann sein Leben riskieren. So erging es nun auch einer Stehpaddlerin zwischen den Küsten von Norderney und Borkum in der Nordsee.

Nordnerney/Borkum: Stehpaddlerin treibt auf offener Nordsee

Eigentlich wollte die Stehpaddlerin einen kleinen Ausflug über das Meer machen, doch dieser endete schnell in einer lebensbedrohlichen Situation. Wie der Inselradiosender „Antenne Norderney“ auf Facebook berichtet, wäre die erschöpfte Frau gegen den ablandigen Wind vor Borkum irgendwann nicht mehr angekommen.

+++ Sankt Peter-Ording (SPO): Küsten-Ort am Abgrund? Einwohner packt aus! „Unfassbar traurig“ +++

Zu ihrem Glück bemerkten aufmerksame Passanten am Strand von Norderney die verzweifelte Paddlerin gegen 19.20 Uhr und alarmierten umgehend die Seenotrettung Ostfriesland. Dabei konnten die Spaziergänger beobachten, wie die Frau immer wieder vergeblich versuchte, zurück in Richtung Küste zu gelangen. Dabei scheiterte sie allerdings und fiel mehrfach von ihrem Board.

---------------

Das ist die Nordsee:

  • die Nordsee ist ein Randmeer des Atlantischen Ozeans
  • die Nordsee ist ein wichtiger Handelsweg und dient als Weg Mittel- und Nordeuropas zu den Weltmärkten
  • die Fläche beträgt 570.000 Quadratkilometer
  • sie ist bis zu 700 Meter tief

---------------

Zum Zeitpunkt des Unglücks herrschte Nordostwind von bis zu 37 Stundenkilometer und eine Wassertemperatur von elf Grad, die der Paddlerin die letzte Kraft raubte.

+++ Sylt zieht Preise für Urlauber an! Der Grund bringt viele auf die Palme +++

Nordsee: Fischkutter rettet Wassersportlerin

Von der Nachbar-Insel Borkum machte sich die Besatzung des Seenotrettungskreuzers Felix Sand umgehen auf den Weg. Gleichzeitig alarmierten sie den ganz in der Nähe befindlichen Fischkutter „Avalon“.

---------------

Mehr News von der Nordsee:

---------------

Dieser erreichte die verunglückte Frau in der Nordsee noch vor den Seenotrettern. Mithilfe der Besatzung rettete sich die Frau erschöpft auf den Kutter, von dem sie kurze Zeit später auf den Rettungskreuzer wechselte. Wohlbehalten brachten die Einsatzkräfte die Sportlerin zurück an Land.