Norderney: Frau geht spazieren, plötzlich bietet sich ihr ein trauriger Anblick! „Unglaublich“

Traurige Entdeckung bei einem Spaziergang auf Norderney.
Traurige Entdeckung bei einem Spaziergang auf Norderney.
Foto: picture alliance/dpa & privat

Trauriger Anblick auf Norderney! Bei einem Spaziergang auf der Insel hat eine Frau eine Entdeckung gemacht, die sie zutiefst enttäuscht.

Ein Foto von der Szene auf Norderney teilte die Frau bei Facebook. Die Aufnahme zeigt ein Problem, mit dem nicht nur die Nordsee-Insel zu Kämpfen hat.

Norderney: „Nehmt euren Müll mit“

„Guten Morgen, also ich feier auch gerne, aber was ich hier heute Morgen gesehen habe, unglaublich“, schreibt die Frau zu ihrem Beitrag.

+++ Nadja Abd el Farrag ist zurück in Hamburg – und hat einen bizarren Job an Land gezogen +++

Auf dem Foto sind zahlreiche Glasflaschen zu sehen, die an der Promenade einfach zurückgelassen worden sind. „Nehmt euren Müll mit, zu Hause lasst ihr das ja auch nicht so rum stehen“, schreibt die Frau.

Auf Anfrage von MOIN.DE sagt sie, dass sie schon öfters solche Aufnahmen gemacht habe. Und dass man das morgen garantiert auch wieder fotografieren könne.

--------------

Das ist Norderney:

  • Norderney ist eine der Ostfriesischen Inseln und liegt in der Nordsee
  • Norderney ist nach Borkum die zweitgrößte Insel dieser Inselgruppe
  • Norderney hat eine Fläche von 26,29 Quadratkilometern
  • Norderney ist eine Düneninsel, die mit der Zeit aus von der Meeresströmung angespültem Sand gewachsen ist

--------------

Der Beitrag hat etliche Kommentare ausgelöst. „Wir feiern und trinken auch gerne, aber seinen Abfall kann man vernünftig entsorgen“, ist zu lesen und: „Geht gar nicht“.

Jemand verweist darauf, dass an der Promenade Mülleimer stehen. „Wir haben immer eine kleine Tüte dabei, wenn wir da sind“, heißt es in einem weiteren Kommentar.

--------------------

Mehr News von Norderney und der Nordsee:

--------------------

Müll an der Promenade und am Strand ist nicht nur ein Thema auf Norderney. Auch andere Inseln und Küstenorte kennen dieses Problem. Sylt hat gerade ein neues Projekt dazu gestartet. Mehr dazu erfährst du >>> hier. (kbm)