Veröffentlicht inNorddeutschland

Norderney: Gäste kommen auf der Insel an, Einheimischen reicht es – „Absolut unfassbar“

Norderney

Urlaub, Fähre, Strand - alles was du für den Insel-Urlaub wissen musst

Die Insel Norderney gehört zu den beliebtesten Urlaubsorten in der Nordsee und mit der Zeit zieht sie alle möglichen Urlaubsgruppen an – von Entspannungs- bis Partyurlaubern.

Letztere sorgen jedoch immer wieder für Ärger bei Insulanern. Damit soll nach dem Willen mancher jetzt Schluss sein, die Einwohner auf Norderney haben klare Vorstellungen, wie die Politik jetzt handeln sollte.

Norderney: Gäste suchen Ruhe, doch andere feiern bis in die Nacht

Die Einwohner sind sich sicher: Auch ein Großteil der Gäste möchte lieber die Ruhe der Nordsee-Insel genießen. Doch immer wieder sorgen Partyurlauber für Lärm. Bis spät in die Nacht sollen sie „grölend“ vor den Restaurants und Bars stehen, schreibt eine Insulanerin im Netz.

+++ St. Peter-Ording: Paar spaziert am Strand – schon nach wenigen Metern ist es entsetzt +++

Mittlerweile ist vielen die Insel nicht ohne Grund als „Ballermann der Nordsee“ bekannt. Die Partygäste verbringen ihren Inselurlaub überwiegend am Bartresen, auf den Straßen und auf der Promenade vor den Kneipen.


Das ist Norderney:

  • Norderney ist eine der ostfriesischen Inseln und liegt in der Nordsee
  • Es ist nach Borkum die zweitgrößte Insel dieser Inselgruppe
  • Die Insel hat eine Fläche von 26,29 Quadratkilometern
  • Norderney ist eine Düneninsel, die mit der Zeit aus von der Meeresströmung angespültem Sand gewachsen ist

Sie sind für viele zum Störfaktor geworden. Die Insulaner und auch Gäste von Norderney äußern sich unzufrieden über die aktuelle Lage. Die Gäste sorgen nur für „Lärm und Ärger“ schreibt eine Insulanerin und damit soll jetzt Schluss sein. In Ihrem Beitrag auf Facebook heißt es:

Mit dem September und dem Ende der Ferienzeit ändern sich die Gäste, die auf die Insel kommen. In der sogenannten Clubzeit auf Norderney bevölkern Party-suchende Menschen die Stadt. Manche reisen schon mit Partyzügen an und steigen in Norddeich Mole bereits angetrunken auf die Fähre. Lautstarke Schlagerklänge aus den Bluetooth-Boxen begleiten sie auf dem Weg zu ihren Unterkünften. Und von dort geht es weiter in die einschlägigen Lokale. In denen feiern sie dann bis in den frühen Morgen hinein, um dies nach einem kurzen Schlaf im Hotel fortzusetzen.

Norderney: Manche Urlauber würden sich Einheimische gerne ersparen. Foto: IMAGO / Jürgen Ritter

Norderney: Lebensraumkonzept und Lärmschutz umsetzen

Schließlich sei Norderney nicht „Ballermann 2.0“, sondern ein Nordseeheilbad und in einem derartigen Kurort gebe es klare Regeln – Vorschriften, die die Erholung der Kurgäste garantieren sollen. So gilt es, die „Lärmimmissionen auf ein verträgliches Mindestmaß zu beschränken“, darunter zählt eben auch die Nachtruhe.

+++ Rügen: Dieser Anblick ist der Ostsee-Insel nicht würdig – „Schande für das Seebad“ +++

Die Einwohner wollen, dass der Lärmschutz entsprechend geschützt und bei Verstoß geahndet wird. Zudem hatte die Stadt in einem teuren Verfahren ein „Lebensraumkonzept“ mit den Einwohnern erstellt.

Sie wollen weg vom Party-Image und qualitative statt quantitative Gäste, erklärt eine Einheimische. Konkret fordert sie ein Alkoholverbot, wie es auch in Leer umgesetzt worden ist.

Alkoholverbot auf Norderney?

In Leer ist das Konsumieren von Alkohol an den Party-Hotspots von 20 bis 8 Uhr untersagt. Ein derartiges Alkoholverbot soll es auch auf Norderney geben, zumindest wenn es nach der Frau und anderen Insulanern geht.

In der Innenstadt von Norderney sollen Verstöße gegen das Alkoholverbot dann auch geahndet werden. Die Insel-Bewohner befürworten den Vorschlag der Einwohnerin. „Du triffst es auf den Kopf“, schreibt eine Person in den Kommentaren unter dem Beitrag. So soll die „absolut unfassbare“ Situation wenigstens etwas abgemildert werden.


Mehr News zur Nordsee:


Jetzt nach den Sommerferien beginnt wieder die Zeit, wo die Partygäste auf die Insel stürmen. Manche Insulaner befürchten dann wieder lautstarke Partys und Alkoholexzesse, andere sehen das Ganze entspannter und verweisen darauf, dass es auch genügend ruhige Orte auf Norderney gibt.