Norderney: Stornierungswelle auf der Insel – DAS ist der Grund

Schlange vor dem Corona-Testcenter auf Norderney.
Schlange vor dem Corona-Testcenter auf Norderney.
Foto: picture alliance/dpa

Nachdem die sogenannte Landeskinder-Regelung gekippt wurde, sind wieder Urlauber aus ganz Deutschland auf Norderney erlaubt.

Doch obwohl die Nordsee-Insel bei Urlaubern immer beliebter wird, ist (MOIN.DE berichtete) von dem großen Ansturm bisher auf Norderney noch nicht viel zu spüren. Im Gegenteil: Viele Urlauber stornieren ihre Reise.

Norderney: Insel ist zwar gut besucht, aber nicht komplett ausgelastet

In der Reportage „Hallo Niedersachen“ des NDR wird von den aktuellen Tourismusaktivitäten auf den ostfriesischen Inseln berichtet.

+++ Norderney: Lauter Knall und Rauchschwaden auf der Nordsee – „Das sah ja übel aus!“ +++

So sind NRW-Großstädte wie Bottrop fast leergefegt, weil die meisten Menschen die Fahrt zu Inseln wie Norderney gewagt haben, trotz schlechten Wetters. Dennoch waren die Hotels und Pensionen nicht ausgelastet. Nicht mal die erlaubten 60 Prozent sollen erreicht worden sein.

--------------

Das ist Norderney:

  • Norderney ist eine der Ostfriesischen Inseln und liegt in der Nordsee
  • Norderney ist nach Borkum die zweitgrößte Insel dieser Inselgruppe
  • Norderney hat eine Fläche von 26,29 Quadratkilometern
  • Norderney ist eine Düneninsel, die mit der Zeit aus von der Meeresströmung angespültem Sand gewachsen ist

--------------

Die geringe Hotelbelegung wird auch mit den zahlreichen Stornierungen wegen der Landeskinderregelung begründet. Viele Betreiber versuchten zwar die Touristen nach Kippen der Regelung wieder für den Urlaub zu begeistern. Aber das gelang nicht immer.

Norderney: „Wiederbelegungssperre“ führt zu Stornierungen

Noch wichtiger sei das Geschäft mit den Ferienwohnungen. Rund 70 Prozent des Tourismus sollen laut Dehoga mit Ferienwohnungen abgedeckt sein. Doch es gibt einen Haken. Und zwar die sogenannte „Wiederbelegungssperre“.

+++ Norderney: Einheimische schießt gegen Touristen – und bekommt ordentlich Gegenwind! „Unglaublich“ +++

Zwischen zwei Belegungen muss nämlich ein Tag liegen, in dem die Ferienwohnung nicht bezogen werden darf.

--------------

Mehr News von Norderney und der Nordsee:

Nordsee: Frau entdeckt Flaschenpost auf Sylt – sie enthält eine traurige Nachricht

Norderney-Urlauber haben eindeutige Meinung! „Nervig und unangenehm“

Sankt Peter-Ording: Kilometerlange Rauchschwaden über der Nordsee! „Bedrückendes Erlebnis“

--------------

„Das führt zu massenhaften Stornierungen“, erklärt der Vertreter der Dehoga Norderney, Hans-Joachim Vollmer, dem NDR.

Auch die Möglichkeit draußen zu essen, hat laut Vollmer Einfluss auf die Gastronomie-Betreiber. Viele meiden nämlich ein Mittagessen bei steifer Brise: „Die wenigsten Lokale kommen zu Umsatzzahlen, die zu einer schwarzen Null führen.“

>>> Hier kannst du den ganzen Beitrag streamen. (pag)