Nordsee: Dieses Ereignis verdirbt einem Mann den Urlaub – „Was ist nur mit den Menschen los?"

Urlauber entspannen auf der Nordsee-Insel Amrum.
Urlauber entspannen auf der Nordsee-Insel Amrum.
Foto: IMAGO / imagebroker

Nicht nur auf Sylt gab es an diesem Wochenende Ärger um ausufernde Zerstörungswut (hier mehr dazu). Auch auf der benachbarten Nordsee-Insel Amrum hat es einen Vorfall gegeben, über den sich ein Mann ziemlich ärgert. Es betrifft nämlich sein Auto.

Auf Amrum geschah die Tat allerdings nicht mitten in der Nacht, so wie auf Sylt, sondern am Tag. „Was ist nur mit den Menschen los?“, fragt der Mann nach dem Vorfall an der Nordsee.

Nordsee: Auto im Urlaub beschädigt

„Wir kommen gerade aus dem Zentralmarkt Wittdün, wo wir auf dem Parkplatz geparkt haben. Und jetzt das“, beginnt er ein verärgertes Schreiben.

+++ Nordsee: Seltener Anblick im Hafen – Frau zückt sofort die Kamera +++

Wegen des schrägen Verlaufs der Kratzspuren an seinem Auto glaubt der Mann an einen Tritt mit einem Fuß, nicht auf eine Berührung mit einem anderen Fahrzeug. Bevor er ein Foto von der Stelle machte, habe er Sandspuren in der Rille und auf dem Lack entfernt. Die Schrammen hätten die Breite eins Schuhs und verliefen schräg und in unterschiedlichen Winkeln.

Deswegen ist sich der Mann sicher: Da muss jemand absichtlich gegen sein Fahrzeug getreten haben.

---------------

Das ist die Nordsee:

  • die Nordsee ist ein Randmeer des Atlantischen Ozeans
  • die Nordsee ist ein wichtiger Handelsweg und dient als Weg Mittel- und Nordeuropas zu den Weltmärkten
  • die Fläche beträgt 570.000 Quadratkilometer
  • sie ist bis zu 700 Meter tief

---------------

+++ Nordsee: Einheimische haben genug vom Tourismus! Hier regt sich Widerstand +++

Nordsee: Anti-Urlauber-Attacke?

Passiert ist das Ganze laut des Mannes am Samstag, den 23. Oktober, um ungefähr 11.10 Uhr. Neben seinem Wagen soll ein schwarzer Pkw geparkt haben, der bei seiner Rückkehr nicht mehr dort war. Ob dieser allerdings etwas damit zu tun hat, ist unklar.

Der Mann ist übrigens ein Urlauber, der seit über 50 Jahren auf die Insel kommt. Bei manchen Fans und Touristen von der Nordsee-Insel wird spekuliert: Handelte es sich möglicherweise um eine Anti-Urlauber-Attacke?

---------------

Mehr News von der Nordsee:

---------------

Bereits im April dieses Jahres hatte es eine Tat gegeben, bei der von fünf Pkw mit auswärtigen Kennzeichen jeweils ein Reifen zerstochen wurde (MOIN.DE berichtete), ähnliche Vorfälle gab es an der Ostsee auf Usedom.

In der ersten Jahreshälfte hatte es noch harte Corona-Einschränkungen gegeben, nicht jeder durfte auf die Nordsee-Insel fahren. Doch „die Eigentümer waren berechtigterweise auf der Insel“, sagte Polizei-Sprecherin Sandra Otte damals zu MOIN.DE. Sie waren nämlich Zweitwohnungsbesitzer.

---------------

Das sind die nordfriesischen Inseln:

  • Die nordfriesischen Inseln liegen vor der Westküste Schleswig-Holsteins im nordfriesischen Wattenmeer, einem Teil der Nordsee.
  • Neben den größeren Inseln Sylt, Föhr, Amrum, Pellworm und Nordstrand gibt es kleinere sogenannte Halligen.
  • Sie alle gehören zum Kreis Nordfriesland.

---------------

+++ Sylt: Umstrittenes Bauprojekt sprengt alle Grenzen – „Unglaubliche Herausforderungen und Schwierigkeiten“ +++

Solche harten Corona-Regeln gibt es aber längst nicht mehr, jeder kann nach Amrum fahren. War es trotzdem Wut auf Auswärtige? Das ist längst nicht erwiesen und müsste ermittelt werden. (rg)