Nordsee: 22-Jähriger wird brutal attackiert – ungeheuerlich, wie Passanten reagieren

Wie entstehen eigentlich Ebbe und Flut?

Wie entstehen eigentlich Ebbe und Flut?

Ebbe und Flut ist für Küstenbewohner nichts Ungewöhnliches. Doch wie entsteht dieses Naturphänomen? Wir erklären es Dir in diesem Video.

Beschreibung anzeigen

Im Küstenort Husum, an der Nordsee, ist ein junger Mann brutal von einer Gruppe attackiert worden. Doch damit nicht genug.

Doch das Verhalten der Passanten, die die bedrohliche Situation offenbar beobachtet hatten, ist noch schockierender. In dem Nordsee-Ort fühlte sich zum Eingreifen offenbar niemand verpflichtet.

Nordsee: Täter attackieren 22-Jährigen

Wie die Polizei Husum mitteilte, war der 22-Jährige am Mittwochnachmittag vor einem Supermarkt unterwegs. Plötzlich wurde er aus heiterem Himmel von vier Männern angegriffen und dabei schwer verletzt.

+++ Rügen: Dieser Ort auf der Insel spaltet die Menschen – „Eine Belastung“ +++

Der Angegriffene konnte zunächst Richtung Marktplatz entkommen. Doch die Täter machten ihn ausfindig und schlugen erneut mehrfach auf ihn ein.

---------------

Das ist die Nordsee:

  • die Nordsee ist ein Randmeer des Atlantischen Ozeans
  • die Nordsee ist ein wichtiger Handelsweg und dient als Weg Mittel- und Nordeuropas zu den Weltmärkten
  • die Fläche beträgt 570.000 Quadratkilometer
  • sie ist bis zu 700 Meter tief

---------------

Der junge Mann konnte schließlich fliehen und lief weiter zum Polizeirevier, wo er die Vorfälle direkt zur Anzeige brachte.

Nordsee: Polizei Husum hat eine Botschaft

Wie der 22-Jährige schilderte, hatten zahlreiche Menschen das Geschehen beoabchtet. Allerdings rief keiner von ihnen die Polizei oder eilte ihm zu Hilfe. Die Passanten an der Nordsee beobachteten den Angriff tatenlos.

Die Polizei hat daher einen wichtigen Appell: „In so einer Situation sollte man entschärfend und unterstützend eingreifen, also Zivilcourage zeigen. Aber wie, ohne sich selbst dabei zu gefährden? Wichtig ist vor allem: Hinsehen und Notruf wählen.“

---------------

Mehr News von der Nordsee:

---------------

Zudem könne man andere Menschen um Mithilfe bitten. Ebenfalls helfe es, sich Tätermerkmale einprägen und sich im Anschluss als Zeuge zur Verfügung zu stellen.

Die Polizei Husum hat die Ermittlungen im Falle der gefährlichen Körperverletzungen aufgenommen und bittet Zeuginnen und Zeugen, die diese Taten beobachtet haben, um Kontaktaufnahme unter der Rufnummer 04841-8300.

+++ Rügen: Urlauber machten rätselhafte Beobachtung! „Noch nie gesehen“ +++

Warum die vier Männer den Mann attackierten, ist bisher unklar. (mae)