Nordsee: Im Meer gibt es immer weniger DAVON – Experten mit dringender Warnung: „Alarmierender Zustand“

Ein wichtiges Ökosystem verschwindet.
Ein wichtiges Ökosystem verschwindet.
Foto: IMAGO / blickwinkel

Sie gelten als wichtige Kinderstube für zahlreiche Fische und sind an der Küste in der Nordsee auf winzige Reste zusammengeschrumpft.

Bei der jüngsten Erhebung 2019 seien nur 8,6 Quadratkilometer Seegraswiesen in der Nordsee ermittelt worden, teilte der Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) in Norden mit.

Nordsee: „Alarmierender Zustand“ an der Küste

Das seien 29 Quadratkilometer oder 77 Prozent weniger als 2013. Die Behörde sprach von einem „alarmierenden Zustand“.

+++ Nordsee: Dieses Video zeigt Dramatisches – „Ohne dich könnten sie sterben“ +++

Größere Seegraswiesen gibt es diesem Überblick zufolge nur noch im Jadebusen, vor der ostfriesischen Küste bei Wangerland und Dornum sowie im Wattenmeer vor Borkum.

---------------

Das ist die Nordsee:

  • die Nordsee ist ein Randmeer des Atlantischen Ozeans
  • die Nordsee ist ein wichtiger Handelsweg und dient als Weg Mittel- und Nordeuropas zu den Weltmärkten
  • die Fläche beträgt 570.000 Quadratkilometer
  • sie ist bis zu 700 Meter tief

---------------

„Als eine der wichtigsten Gefährdungsursachen gilt bis heute die Überdüngung der Küstengewässer“, erklärten die zuständigen Mitarbeiter im Landesbetrieb, Kerstin Kolbe und Marc Herlyn. Im nährstoffreichen Wasser vermehrten sich Algen und überwucherten das Seegras.

+++ Fehmarn: Kater entlaufen – Monate später macht seine Besitzerin eine unglaubliche Entdeckung +++

Nordsee: Wattenmeer weniger stark betroffen

Im Wattenmeer der Nordsee kommen zwei Seegrasarten vor, das Zwergseegras (Zostera noltei) und das seltenere Echte Seegras (Zostera marina). Die früher weit verbreiteten Seegraswiesen sind den Angaben nach zunächst durch einen Pilzbefall in den 1930er Jahren geschrumpft, noch kleiner wurden sie in den 1970er Jahren.

+++ „Notruf Hafenkante“: Sorge bei den Fans – verlässt diese beliebte Figur etwa die Serie? „Das kann ich nicht glauben“ +++

Bei Messungen zwischen 2000 und 2013 waren die Wiesen aber wieder gewachsen. Der NLWKN und die Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer regten zusätzliche Forschungen über die Entwicklung der Seegraswiesen an.

---------------

Mehr News von der Nordsee:

---------------

Das nördliche Wattenmeer ist den Angaben zufolge weniger stark von dem Absterben betroffen. (dpa/oa)

+++ Usedom: Obwohl es auf der Insel aktuell ruhig ist, macht SIE ausgerechnet das +++