Veröffentlicht inNorddeutschland

Nordsee: Diese Firma macht für immer dicht, obwohl die Auftragsbücher voll sind – der Chef nennt einen dramatischen Grund

Nordsee: Diese 5 Strände musst du gesehen haben

Wir stellen 5 Nordsee-Strände vor, die du unbedingt gesehen haben musst.

Es ist wieder eine bittere Nachricht von der Nordsee. Nachdem sich erst vor Kurzem ein weiteres Restaurant in die immer länger werdende Liste der schließenden Lokale einreihte (MOIN.DE berichtete), gibt es an der Küste nun eine weitere Schließung.

Diesmal ist es ein Betrieb an der Nordsee, der seine Türen für immer schließen wird. Der Besitzer nennt einen dramatischen Grund dafür.

+++ Nordsee: Dringende Wetterwarnung! Hier kommt jetzt einiges auf die Menschen zu +++

Nordsee: Familienunternehmen schießt zu Weihnachten

Das Familienunternehmen „Fleischerei Ahlrichs“ muss schließen, bedauert der Inhaber Jens Ahlrichs,in einem Facebook Video auf der Seite des Unternehmens.

—————

Das ist die Nordsee:

  • die Nordsee ist ein Randmeer des Atlantischen Ozeans
  • die Nordsee ist ein wichtiger Handelsweg und dient als Weg Mittel- und Nordeuropas zu den Weltmärkten
  • die Fläche beträgt 570.000 Quadratkilometer
  • sie ist bis zu 700 Meter tief

—————

+++ Ostsee und Nordsee: Deutsche Post stellt besonderen Service ein – Urlauber sind enttäuscht +++

„Ja, wir schließen zum 24. Dezember“, sagt er traurig. Das Familienunternehmen in Zetel nahe der Nordseeküste würde nächstes Jahr sein 50- jähriges Jubiläum feiern. „Trotzdem sind wir jetzt an einem Punkt angelangt, wo wir gesagt haben ‚es ist Schluss‘“.

Zu den Gerüchten, das Unternehmen sei insolvent, man habe sich zerstritten oder die Auftragslage sei eingebrochen, hat Ahlrichs nur einen Kommentar: „Das ist totaler Quatsch.“

Nordsee: Chef nennt dramatischen Grund

Eigentlich ist sogar das Gegenteil der Fall: „Die Auftragsbücher sind prallgefüllt.“ Trotzdem muss das Familienunternehmen nun schließen. Und der Grund dafür ist dramatisch. „Was uns einfach fehlt, sind sechs bis sieben Fachkräfte“, erklärt der 40-Jährige verzweifelt.

Seit acht Jahren „suchen wir händeringend“ nach jeglicher Unterstützung, aber das wohl vergebens. Als kleiner Handwerksbetrieb hätten sie es wirklich schwer, Personal zu bekommen.

+++ Norderney: Urlauber in Sorge – die ersten ziehen jetzt ernste Konsequenzen +++

Von morgens um vier bis abends um halb neun müsse die Familie arbeiten. Unterstützung durch genügend Fachpersonal fehlt offensichtlich. Aus Leidenschaft sei damit Leid geworden. „Irgendwann kommt dann der Punkt, wo du sagst, es geht einfach nicht mehr.“ Der Besitzer brenne wirklich für seinen Beruf und die Entscheidung sei nicht leicht gewesen, aber es würde einfach nicht mehr gehen.

Die Fleischerei schließt also wegen Personalmangels, mit dem so viele Betriebe gerade zu kämpfen haben. Die Nachricht rührt Menschen zu Tränen. Unter dem Video auf Facebook kommentieren über 150 Leute und teilen ihre Trauer über die Schließung.

Nordsee: Vielen „kommen die Tränen“

„Nun habe ich geheult“, schreibt eine Frau. Es sei schwer zu begreifen für sie, auch wenn es der richtige Weg sei. Viele drücken auch ihr Verständnis aus. „Arbeit ist nicht alles“, schreibt eine.

—————

Mehr News von der Nordsee und der Ostsee:

—————

Trotzdem mache die Nachricht „unfassbar traurig“ und einem Mann „kommen die Tränen.“ Der Familie wünscht er, wie andere auch, alles Gute für die Zukunft. Dem kann man sich doch nur anschließen. (fk)