Sylt: Unschöne Entdeckung am Strand, und das ist noch nicht alles – „Werden noch lange zu finden sein“

Immer wieder treffen sich Menschen auf Sylt, um den Strand von Müll zu befreien.
Immer wieder treffen sich Menschen auf Sylt, um den Strand von Müll zu befreien.
Foto: Maurizio Gambarini dpa/lno

Müll auf Sylt, und überhaupt an der Küste, ist ein großes Thema. Um dem Problem wenigsten ein bisschen Herr zu werden, finden sich immer wieder Freiwillige zusammen, die Abfall am Strand einsammeln.

So auch vor Kurzem auf Sylt. Was die Truppe dabei fand, ist absolut unschön.

Sylt: Aktion für sauberen Strand

Auf Sylt hatten verschiedene Verbände zu Müllsammel-Aktionen entlang des gesamten Weststrands eingeladen. Anlass war der International Coastal Cleanup Day.

+++ „Nord bei Nordwest“ dreht neue Folge – hinter den Kulissen hat sich Entscheidendes geändert +++

Die Freiwilligen der Organisation Schutzstation Wattenmeer haben gemeinsam mit dem Team des Vereins Jordsand dort viel Abfall gesammelt. Das berichtet die Schutzstation Wattenmeer auf Facebook.

Wie die Bilder zeigen, haben die Teilnehmer viele kleinere Plastikteilchen aufgespürt und entsorgt: Seile, Ballons, Mikroplastik und Masken lagen überall am Strand auf Sylt.

---------------

Das ist Sylt:

  • Sylt ist die größte nordfriesische Insel und liegt in der Nordsee
  • Nach Rügen, Usedom und Fehmarn ist Sylt die viertgrößte Insel Deutschlands
  • Die Insel Sylt ist vor allem für ihre Kurorte Westerland, Kampen, Wenningstedt und den ca. 40 Kilometer langen Sandstrand im Westen bekannt
  • Zahlreiche Gebiete auf und um Sylt sind als Schutzgebiete ausgewiesen. Auf der Insel gibt es allein zehn Naturschutzgebiete
  • Der Tourismus ist seit über 100 Jahren auf Sylt von erheblicher Bedeutung, seit Westerland 1855 zum Seebad (Kurort) wurde
  • Im Sommer befinden sich täglich rund 150.000 Menschen auf der Insel
  • Zum Vergleich: Lediglich rund 18.000 Menschen leben auf Sylt
  • Die Insel erreicht man mit dem Auto vom Festland mit dem Sylt-Shuttle der DB und dem Autozug, dazu verkehren Nahverkehrszüge und Inter City Züge der DB.
  • Auch über den Flughafen Sylt ist die Insel per Linien- und Charterverbindungen zu erreichen

---------------

In kurzer Zeit kamen teilweise erstaunliche Mengen an vollen Müllsäcken zusammen. Wahrscheinlich hätte man noch tagelang kleinere Plastikteilchen sammeln können, zu denen Seilreste oder dünne Verpackungen oft zerfallen.

+++ Sylt ist für viele eine Trauminsel – für diesen Mann wird sie zum Albtraum: „Anti-sozial“ +++

Sylt: Verbotene Stäbchen am Strand

Auffällig waren für die Sammler neben den für dieses Jahr typischen Corona-Masken auch Plastik-Wattestäbchen.

Obwohl die Plastik-Wattestäbchen seit Juli in der EU verboten sind, werden sie aber wohl noch längere Zeit an den Stränden zu finden sein.

---------------

Mehr von Sylt und der Nordsee:

---------------

Die Sammel-Aktion fand auch an anderen nördlichen Orten statt, zum Beispiel in St. Peter-Ording und auf Föhr.

Wer sich für das Thema Plastikmüll interessiert oder die Freiwilligen unterstützen will, kann sich auf der Webeseite an die Schutzstation Wattenmeer wenden. (mae)